vergrößernverkleinern
Der Summoner's Cup wartet schon auf das Team, das ihn Anfang November in die Höhe strecken darf © Riot Games

Hochklassiges League of Legends, Spannung und Überraschungen erwarten den geneigten Zuschauer bei der LoL-Weltmeisterschaft, die am Samstagmorgen startet.

Von Maximilian Eichgrün

Das Warten hat ein Ende. Am Samstag, dem 23. September, ab 7:30 Uhr unserer Zeit, wird in China das wichtigste League of Legends-Turnier des Jahres starten.

Die besten Teams der Welt auf der Bühne

Bei der Weltmeisterschaft in China treten die Top-Teams der Welt gegeneinander an. Für Europa gehen G2 Esports, die Misfits mit dem Deutschen PowerOfEvil sowie Fnatic an den Start.

Mit dabei sind noch weitere echte Hochkaräter, darunter Nordamerikas Team SoloMid oder auch die südkoreanischen Titelverteidiger und -favoriten von SK Telecom T1. SKT um Superstar Faker bekommt Konkurrenz durch den frisch gebackenen LCK-Champion Longzhu Gaming, der ebenfalls als Titelkandidat gilt.

Chinesische Mega-Locations

Erstmals kommt die WM nach China und wird dort gebührend empfangen. Vier verschiedene Stadien dienen als Austragungsorte. Alle Spielstätten fassen über 10.000 Zuschauer. Die chinesischen Großsstädte Wuhan, Guangzhou, Shanghai und Peking werden als Gastgeber fungieren.

Das Finale wird im Beijing National Stadium in der chinesischen Hauptstadt gespielt. Das "Bird's Nest" fasst bis zu 80.000 Zuschauern und könnte für eine Mega-Kulisse beim Endspiel sorgen.

Zu gewinnen gibt es neben der prestigeträchtigen Trophäe ein Preisgeld aus einem Gesamtpreispool von 2,13 Millionen US-Dollar, den League of Legends-Spieler allerdings durch In-Game-Käufe weiter erhöhen können. Letztes Jahr belief sich der Preispool am Ende auf etwa 5 Millionen Dollar.

Startschuss am Samstag

Am Samstag um 7:30 Uhr wird die Weltmeisterschaft mit dem Match des chinesischen Team WE gegen Lyon Gaming aus Mexiko eröffnet.

In der Play-In-Stage müssen sich die Teams aber erst für die Endrunde qualifizieren. Bis zum 29. September werden die vier letzten Endrunden-Teilnehmer aus den 12 Play-In-Teams ermittelt. Größen wie Cloud9, Fnatic und das Team des türkischen Fußballclubs Fenerbahçe sind dabei.

In vier Gruppen à drei Teams setzen sich acht Teams durch. Sie ermitteln dann in vier Best-of-Fives, wer in die Gruppenphase der Weltmeisterschaft vorrücken darf.

Die Gruppenphase, in der dann auch G2, Misfits, SKT und Co. ran müssen, beginnt am 5. Oktober. Das große Finale findet am 4. November statt. Alle WM-Spiele werden live und auf Deutsch von Summoner's Inn übertragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel