vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-LIVERPOOL-CHELSEA
Simon Mignolet (r.) spielt seit 2013 für Liverpool © Getty Images

Ist die englische Meisterschaft schon entschieden? Im direkten Duell mit Tabellenführer FC Chelsea versäumt es Jürgen Klopps FC Liverpool, den Rückstand zu verkürzen.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben die Chance auf ein Comeback im Titelkampf der englischen Premier League verspielt.

Der deutsche Teammanager erreichte mit den Reds gegen den souveränen Tabellenführer FC Chelsea am Dienstag zwar ein achtbares 1:1 (0:1), doch die Blues sind weiter zehn Punkte entfernt.

Liverpool - Chelsea im Video:

Klopp: "Klub muss Nerven bewahren"

Damit hat Klopp wohl keine Titelchance mehr - in den vergangenen Tagen war Liverpool im Liga-Pokal und im FA Cup jeweils blamabel gescheitert.

"Dieser Klub muss lernen, die Nerven zu behalten. Bleibt cool und habt ein wenig Spaß, wenn ihr an Liverpool denkt", sagte Klopp nach der Partie.

Für sein Team fand der Coach der Reds lobende Worte: "Ich bin schon etwas stolz auf die Leistung. Diese Spieler haben eine hervorragende Einstellung. Wir werden für jeden Punkt kämpfen und sehen, wohin es uns bringt."

Für Chelsea dagegen ist der Punkt an der Anfield Road Gold wert, denn der FC Arsenal mit den deutschen Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi patzte am Dienstag zu Hause gegen den FC Watford mit einem 1:2 (0:2) und fiel somit auf den dritten Platz zurück. (Tabelle der Premier League)

Costa verschießt Elfmeter für Chelsea

Arsenal liegt nach 23 von 38 Spieltagen wie der Stadtrivale Tottenham Hotspur (0:0 beim AFC Sunderland), der die bessere Tordifferenz aufweist, neun Punkte hinter dem Spitzenreiter. (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Simon Mignolet bewahrte Liverpool immerhin vor der vierten Heimniederlage innerhalb von zehn Tagen. Der belgische Nationaltorhüter parierte in der 77. Minute einen schwach geschossenen Foulelfmeter von Diego Costa. Der frühere Schalker Joel Matip hatte gegen Costa allerdings ohnehin den Ball gespielt.

Mignolet schläft bei Freistoß

Liverpool spielte forsch auf, wurde jedoch kalt erwischt.

David Luiz (25.) verwandelte einen Freistoß direkt, bevor sich die Mauer der Gastgeber positioniert hatte und Mignolet im Tor auf der Höhe war.

Georginio Wijnaldum (57.) traf per Kopf zum Ausgleich.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Freitag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel