vergrößernverkleinern
Wer nach Malta fährt, mietet sich gerne ein Auto, um die Insel zu erkunden
Wer nach Malta fährt, mietet sich gerne ein Auto, um die Insel zu erkunden © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wer nach Malta fährt, mietet sich gerne ein Auto, um die Insel zu erkunden. SPORT1 gibt einen Überblick über die Besonderheiten im maltesischen Straßenverkehr.

Malta ist eine kleine Insel. Doch wer sich zum Urlaub dorthin begibt, mietet sich vor Ort gerne ein Auto, um sie zu erkunden. Dabei müssen sich Reisende auf einige Besonderheiten im Straßenverkehr einstellen. Es gilt Linksverkehr und in der Hauptstadt eine Citymaut. SPORT1 fasst zusammen, was Sie über die Regeln im Straßenverkehr wissen sollten.

Tempolimits und Bußgelder auf Malta

Auf maltesischen Straßen gelten die folgenden Geschwindigkeitsbeschränkungen:

Anzeige
  • Landstraßen und Schnellstraßen: 80 km/h
  • Innerorts: 50 km/h

Autobahnen, wie wir sie aus Deutschland gewohnt sind, gibt es auf Malta nicht.

Die Bußgelder bei Vergehen im Straßenverkehr sind zum Teil höher als in Deutschland. Laut ADAC muss für die Überschreitung des Tempolimits um 20 km/h ein Bußgeld von mindestens 70 Euro gezahlt werden, wenn das Vergehen geahndet wird.

Maut auf Malta

Für die Benutzung maltesischer Straßen muss keine Maut gezahlt werden. Allerdings gibt es für die Hauptstadt eine Citymaut (Abschnitt “Maltesische Städte”)

Sicherheitsvorschriften auf Malta

Promillegrenze

Die Promillegrenze für Pkw-Fahrer liegt bei 0,8. Wird ein Verstoß registriert, fällt ein Bußgeld von mindestens 1.200 Euro an.

Lichtpflicht

Auf Malta gibt es keine Lichtpflicht am Tag. SPORT1-Tipp: Wenn Sie das Licht Ihres Autos auch am Tag einschalten, erhöhen Sie damit die Sichtbarkeit und tragen damit zur Steigerung der Sicherheit auf der Straße bei.

Telefonieren am Steuer

Dem Fahrzeugführer ist es untersagt, ein Handy zu bedienen. Das Telefonieren ist nur mit einer Freisprecheinrichtung erlaubt.

Kindersitz

Kinder unter 10 Jahre und 1,5 Körpergröße benötigen während der Fahrt einen Kindersitz, der auf die Größe und das Gewicht abgestimmt ist.SPORT1-Tipp: Buchen Sie bei Ihrem Mietwagen gleich einen Kindersitz dazu.

Verkehrsvorschriften auf Malta

Hupverbot

Zwischen 23 Uhr und 6 Uhr gilt ein Hupverbot in bewohnten Gebieten.

Verhalten bei einem Unfall

Bei jedem Unfall müssen Sie die Polizei verständigen - auch wenn es zu keinem Personenschaden kam.  Zuständig sind die local wardens (lokale Wächter) unter der Telefonnummer +356 21 320 202.

Linksverkehr auf Malta

Der wichtigste Unterschied zum Straßenverkehr in Deutschland ist der Linksverkehr. Das bedeutet nicht nur eine Umgewöhnung, sondern hat auch eine Vielzahl unterschiedlicher Auswirkungen.

Abbiegen

Aufpassen sollten Sie, wenn Sie abbiegen. Schließlich sind wir es gewohnt, nur auf den von links kommenden Verkehr zu achten, wenn wir rechts abbiegen.

Eine generelle links-vor-rechts-Regel (analog zur rechts-vor-links-Regel) gibt es nicht.

Die Fahrtrichtung im Kreisverkehr ist im Uhrzeigersinn. Auch auf Malta haben die Fahrzeuge im Kreisverkehr Vorrang.

Rechtslenker Mietwagen

Sollten Sie auf Malta Ort einen Mietwagen in Anspruch nehmen, handelt es sich um einen Rechtslenker. Auf der anderen Seite zu sitzen, ist sicherlich ungewohnt. SPORT1-Tipp: Leihen Sie sich einen Automatikwagen. Damit müssen Sie sich nicht an die ungewohnte Position des Schalthebels einstellen.

Sind Sie auf nicht zu stark befahrenen Straßen unterwegs und haben somit keine Orientierung zu anderen Verkehrsteilnehmern, sollten Sie beim Abbiegen besonders aufpassen, dass Sie nicht auf die falsche Straßenseite fahren.

Maltesische Städte

Umweltzonen

Auf Malta gibt es bisher keine Umweltzone.

Citymaut

Für das Gebiet der maltesischen Hauptstadt Valletta ist eine Maut zu entrichten. Diese gilt für Fahrzeuge mit einem einheimischen Kennzeichen, also auch für Mietwagen. Ausgenommen sind unter anderem Elektroautos.

Verkehrsschilder mit der Aufschrift "CVA" (Controlled Vehicular Access) weisen darauf hin, dass Sie in den mautpflichtigen Bereich einfahren. Die Abrechnung erfolgt automatisch.

Bei der Einfahrt in und bei der Ausfahrt aus dem Bereich wird das Kennzeichen Ihres Fahrzeugs erfasst. Aus den beiden Zeitpunkten wird dann die Aufenthaltsdauer im Mautgebiet berechnet. Die ersten 30 Minuten sind mautfrei. Der Zeitraum zwischen der 31. und der 60. Minute wird mit 0,82 Euro berechnet. Danach fällt für jede begonnene Stunde, die Sie in dem Bereich verbracht haben, eine Maut von 0,82 Euro an. Für einen Tag ist die Maut bei 6,52 Euro gedeckelt.

Die Citymaut gilt montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr. Wenn Sie nach 14 Uhr sowie zu den mautfreien Zeiten in das Gebiet einfahren, fällt keine Maut an.

Parken

In Malta gibt die Farbe der Fahrbahnmarkierung Aufschluss darüber, unter welchen Bedingungen in dem Bereich geparkt werden darf. Es gelten die folgenden Bestimmungen:

  • weiß: Parken ist gestattet
  • gelb: Parken ist mit Einschränkungen verbunden oder verboten
  • grün: Für Anwohner reserviert
  • blau: Parken ist von 7 bis 19 Uhr für alle Verkehrsteilnehmer erlaubt. Außerhalb der Zeiten dürfen nur Anwohner parken

Tanken auf Malta

Auf Malta tragen die Kraftstoffsorten die folgenden Bezeichnungen:

  • Premium Unleaded für Super Benzin
  • Super Unleaded für Super Plus
  • Diesel bzw. Kerosene für Diesel

Die Preise für Diesel sind im Vergleich zu denen in Deutschland niedriger. Laut dem Österreichischen Automobil-, Motorrad- und Touring Club (ÖAMTC) ist ein Liter Superbenzin auf Malta allerdings etwa 30 Cent günstiger als in Deutschland.

Die Tankstellen auf Malta sind in der Regel zwischen 6 und 18 Uhr geöffnet. Einige Tankstellen sind mit Automaten ausgestattet, an denen Sie auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten tanken können. Beachten Sie aber, dass es gegebenenfalls Probleme mit der Akzeptanz von Kreditkarten geben kann. SPORT1-Tipp: Nehmen Sie genug Bargeld zum Bezahlen mit. Manchmal gibt es Probleme mit Kreditkarten.

Was muss ich auf Malta im Auto haben?

In Malta müssen Sie lediglich folgende Dinge im Auto mitführen:

  • Warndreieck
  • Fahrzeugschein
  • Führerschein

SPORT1 rät: Der Führerschein und der Fahrzeugschein sollten wie alle wichtigen Reisedokumente nicht im Fahrzeug aufbewahrt werden.

Im Übrigen wird der in Deutschland gemachte BF17-Führerschein (Begleitetes Fahren mit 17 Jahren) auf Malta nicht anerkannt.

Diese Notfallrufnummern gelten auf Malta

  • Feuerwehr: 199
  • Polizei: 191
  • Rettung: 196
  • Europaweiter Notruf: 112
  • local wardens (lokale Wächter) +356 21 320 202
Nächste Artikel
previous article imagenext article image