vergrößernverkleinern
Lauren Jackson
Lauren Jackson © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Basketballerin Lauren Jackson gibt zu, von Medikamenten abhängig gewesen zu sein. Die Australierin fordert mehr Unterstützung für zurückgetretene Sportler.

Australiens Ausnahme-Basketballerin Lauren Jackson war während ihrer Karriere von Medikamenten abhängig.

Das sagte die 35-Jährige dem TV-Sender ABC.

"Es waren Schmerzmittel und Schlafmittel. Ein Albtraum", sagte Jackson. Es sei schwierig gewesen, wieder davon loszukommen.

Anzeige

Jackson, dreimal wertvollste Spielerin (MVP) und zweimal Titelgewinnerin in der US-Profiliga WNBA, hatte ihre Laufbahn im vergangenen Jahr verletzungsbedingt beendet. Die 1,96 m große Australierin klagte im Interview auch über Depressionen und forderte mehr Unterstützung für zurückgetretene Sportler.

"Du bekommst eine Menge Geld, und wenn du Tag für Tag Leistung bringen musst, machst du, was dafür notwendig ist", erklärte Jackson. In ihrem Fall seien es Tabletten gewesen. Jackson hat mit den "Opals" vier Olympiamedaillen geholt und war 2006 Weltmeisterin.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image