vergrößernverkleinern
In der Finalserie zwischen dem FC Bayern und ALBA Berlin fällt die Entscheidung erst in Spiel fünf
Das dritte Spiel der BBL-Finalserie LIVE bei SPORT1 in TV und STREAM. © SPORT1-Grafik: Getty Images/Imago/Paul Hänel
teilenE-MailKommentare

Durch den Gala-Sieg bei ALBA Berlin in der zweiten Finalbegegnung ist der FC Bayern wieder in der Spur. SPORT1 zeigt Spiel drei und vier LIVE im TV und STREAM.

Bayerns Basketballer gehen mit breiter Brust in die dritte Partie der BBL-Finalserie gegen ALBA Berlin. Nach dem misslungenen Auftakt in eigener Halle standen die Münchner bereits in Spiel zwei der best-of-five-Serie mächtig unter Druck. Bei einem Sieg des Außenseiters aus der Hauptstadt hätte den Albatrossen nur noch ein Sieg zum Titelgewinn gefehlt.

Doch die Bayern konterten im Stile eines Champions. Mit einer Gala-Vorstellung überrannte der Favorit überforderte Berliner beim 96:69-Auswärtserfolg und sorgte für lange Gesichter bei den ALBA-Fans. Für die Berliner war dies die erste Heimpleite seit sieben Monaten - und auch da hieß der Gegner FC Bayern. 

"Wir sind stark rausgekommen, haben einen großartigen Job gemacht", sagte Topscorer Cunningham nach dem extrem wichtigen Erfolg in Berlin bei Telekom Sport. Auch Münchens Nationalspieler Danilo Barthel war hochzufrieden: "Wir wollten einfach aggressiv sein. Das Wichtigste war, dass wir als Team aufgetreten sind." 

Beim Stand von 1:1 wird Spiel drei am Sonntag (ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM ) vorentscheidenden Charakter haben. Dem Sieger winkt der Matchball in der vierten Begegnung (Mittwoch, ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM). 

Auch Bayern-Guard Anton Gavel warnt: "Es steht erst 1:1 und der Sieg ist nicht viel wert, wenn wir am Sonntag nicht die gleiche Leistung bringen und nachlegen." Für gute Stimmung sollte gesorgt sein, der AudiDome ist bereits ausverkauft.

Auf Braydon Hobbs können die Münchner dabei nicht bauen. Der US-Amerikaner wurde kurz vor Spiel zwei am Blinddarm operiert und fällt bis auf Weiteres aus.

Die Berliner wollen dagegen erneut eine Überraschung schaffen. Mit der Unterstützung von 400 Anhängern soll der nächste Auswärtscoup her.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image