vergrößernverkleinern
Frankfurts Trainer Gordon Herbert
Frankfurts Trainer Gordon Herbert © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nach einer starken Aufholjagd setzen sich die Frankfurt Skyliners gegen den litauischen Vizemeister durch und folgen Alba Berlin im EuroCup in die nächste Runde.

Die Frankfurt Skyliners sind dem deutschen Basketball-Vizemeister Alba Berlin im EuroCup in die Top-16-Runde gefolgt.

Die Hessen siegten nach einer starken Aufholjagd 65:63 (26:35) gegen den litauischen Vizemeister Rytas Vilnius. Im dritten Viertel gelang der Mannschaft von Trainer Gordon Herbert ein 18:6-Lauf. 

Vier Frankfurter trafen vor 2000 Zuschauern zweistellig. Erfolgreichste Werfer waren US-Guard Jason Clark und der Kanadier Trae Bell-Haynes mit jeweils 14 Punkten.

Center Leon Kratzer, der am Dienstag vom früheren Serien-Champion Brose Bamberg nach Frankfurt gewechselt war, erhielt bei seinem Debüt knapp 17 Minuten Spielzeit und kam auf drei Punkte.

Alba Berlin siegt gegen Limoges

Die bereits zuvor für die Runde der besten 16 Mannschaften qualifizierten Berliner siegten trotz einer dezimierten Formation gegen den französischen Play-off-Halbfinalisten Limoges CSP 84:76 (34:44).

Vor 7511 Zuschauern musste Alba erneut ohne seine angeschlagenen Guards Joshiko Saibou, Peyton Siva Jr. und Martin Hermannsson auskommen. Dafür überzeugte Clint Chapman mit 14 Zählern.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image