vergrößernverkleinern
Gary Anderson gewann die UK Open
Gary Anderson gewann die UK Open © Chris Dean/PDC
teilenE-MailKommentare

Große Erleichterung bei Gary Anderson: Der Schotte beendet seinen Titelfluch und besiegt im Finale der UK Open den Australier Corey Cadby souverän.

Endlich hat Gary Anderson seinen Titelfluch beendet. 

Im Finale der UK Open besiegte der Schotte den Australier Corey Cadby mit 11:7. Seit dem Weltmeistertitel im Jahr 2016 hatte Anderson kein Finale mehr gewonnen. "Es war ein fantastischer Abend für mich. Ich bin hierher gekommen um das Turnier zu gewinnen und ich habe es geschafft", sagte Anderson nach dem Finale.

Bei den UK Open stand Anderson in seiner Karriere 2010 bereits einmal im Finale. Mit dem Sieg über Cadby hat sich der "Flying Scotsman" nun auch diesen Major-Titel gesichert. Neben seinen zwei Weltmeister- und seinen zwei Premier-League-Titeln ist es der größte Erfolg in der Karriere des 47-Jährigen.

Anderson mit Startschwierigkeiten

Im Spiel gegen Corey Cadby hatte Anderson nur zu Beginn Startschwierigkeiten. Früh lag der Australier mit 3:1 in Führung, ehe Anderson sich herankämpfte. Nach dem 5:5 von Cadby spielte der Schotte immer besser und ließ keine Zweifel mehr an seinem Sieg aufkommen.  

Souverän entschied der zweifache Weltmeister das Match am Ende für sich.

Im Halbfinale hatte Anderson David Pallett mit 11:7 aus dem Turnier geworfen. Corey Cadby setzte sich gegen Robert Owen im Schnelldurchgang mit 11:3 durch, er hatte auch den letzten deutschen Teilnehmer Martin Schindler geschlagen. 

Cross gegen Anderson chancenlos

Das Topduell des Tages gab es für die Fans bereits im Viertelfinale am Nachmittag zu sehen. Der aktuelle Weltmeister Rob Cross forderte Altmeister Anderson heraus und verlor. Der "Flying Scotsman" startete mit zwei High Finishes (118, 110) stark in die Begegnung, konnte sich aber bis zum 5:5 nicht absetzen. Erst in der Folge brach Weltmeister Cross ein, so dass Anderson nach einem letztendlich deutlichen 10:5-Erfolg ins Semifinale einzog.

Bereits am Freitag waren in den ersten Runden viele Favoriten gescheitert. So war beispielsweise für Superstar Michael van Gerwen in der dritten Runde gegen Jeffrey de Zwaan Endstation.

(DAZN zeigt alle Darts-Events live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Aus dem Pub zu den UK Open

Die UK Open gelten als "FA Cup des Darts", weil man sich theoretisch aus dem Pub heraus bis auf die Bühne der UK Open spielen kann. Dieses Kunststück gelang dem aktuellen Weltmeister Rob Cross im vorletzten Jahr, als er erst in der 3. Runde an van Gerwen scheiterte. In diesem Jahr hat sich der frühere WM-Finalist Andy Hamilton vom Pub ins Minehead Resort gespielt.

An den UK Open Turnier nehmen insgesamt 128 Spieler teil, die sich über zahlreiche Qualifikationsturniere ihr Ticket sicherten.

Der Sieger darf sich über ein Preisgeld von knapp 80.000 Euro freuen. Auf gleich acht Bühnen wird der Sieger vor 4.500 Zuschauern ermittelt.

Die Partien im Überblick:
Finale (Best of 21 Legs)

Gary Anderson - Corey Cadby 11:7

Halbfinale 

Gary Anderson - David Pallett 11:7

Robert Owen - Corey Cadby 3:11

Viertelfinale (Best of 19 Legs)

Main Stage

Corey Cadby - Gerwyn Price 10:6
David Pallett - Steve West 10:5
John Part - Robert Owen 3:10
Gary Anderson - Rob Cross 10:5

Achtelfinale (Best of 19 Legs)

Main Stage
Paul Hogan - Gerwyn Price 9:10
Mervyn King -John Part 8:10
Rob Cross - Krzysztof Ratajski 10:3
Jermaine Wattimena - Gary Anderson 6:10

Board Three
Ian White -Robert Owen 7:10
Steve West - Michael Smith 10:9

Board Four
Corey Cadby - Chris Dobey 10:7
David Pallett - Kim Huybrechts 10:7

4. Runde (Best of 19 Legs)

Main Stage
Daryl Gurney - Kim Huybrechts 5:10
Gary Anderson - Ricky Evans 10:3
Rob Cross - Kyle Anderson 10:7
Corey Cadby - Martin Schindler 10:7

Board Three
Chris Dobey - Jason Lowe 10:5
Mervyn King - Jonny Clayton 10:8
Ryan Meikle - Michael Smith 4:10

Board Five
John Part - Ron Meulenkamp 10:7
Robert Owen - Nathan Rafferty 10:9
David Pallett - James Wade 10:6

Board Six
Steve West - Matthew Edgar 10:7
Keegan Brown - Krzysztof Ratajski 5:10
Dirk van Duijvenbode - Gerwyn Price 10:6

Board Eight
Jamie Jughes - Ian White 8:10
Stephen Bunting - Jermaine Wattimena 8:10
Paul Hogan - Jeffrey de Zwaan 10:8

Halbfinale (Sonntag, ab 20 Uhr, Best of 21 Legs)
Finale (Sonntag, ab 22 Uhr, Best of 21 Legs)

3. Runde (Best of 11 Legs)

Main Stage
Nathan Aspinall - Rob Cross 8:10
Mervyn King - Raymond van Barneveld 10:4
Jeffrey de Zwaan - Michael van Gerwen 10:8
Robert Rickwood - Gary Anderson 3:10

Board Three
David Airey - Jason Lowe 3:10
John Part - David Evans 10:2
David Pallett - Robert Thornton 10:8
Ricky Evans - Luke Humphries 10:6
Kyle Anderson - Vincent van der Voort 10:7

Board Four
Steve Beaton - Jermaine Wattimena 8:10
Robert Owen - Jamie Lewis 10:2
Kim Huybrechts - Gabriel Clemens 10:8
Steve West - Daryl Pilgrim 10:9
Joe Cullen - Keegan Brown 8:10

Board Five
Krzysztof Ratajski - Darren Webster 10:7
Simon Stevenson - James Wade 6:10
Peter Wright - Nathan Rafferty 9:10
Chris Dobey - Harry Ward 10:2
Michael Rasztovits - Corey Cadby 5:10

Board Six
John Henderson - Matthew Edgar 4:10
Paul Hogan - Paul Nicholson 10:6
Kirk Shepherd - Michael Smith 5:10
Ian White - Simon Whitlock 10:7

Board Seven
Daryl Gurney - Jelle Klaasen 10:9
Martin Schindler - Ryan Harrington 10:7
Adrian Lewis - Dirk van Duijvenbode 5:10
Alex Roy - Gerwyn Price 6:10

Board Eight
Justin Pipe - Stephen Bunting 3:10
Dave Chisnall - Ryan Meikle 6:10
Jonny Clayton - Michael Barnard 10:6
Dave Prins - Ron Meulenkamp 4:10

Jamie Jughes - Freilos

2. Runde (Best of 11 Legs)

Main Stage 
Toni Alcinas - Alex Roy 4:6
James Wilson - Gerwyn Price 2:6
Alan Norris - Dirk van Duijvenbode 4:6
Mike Norton - Raymond van Barneveld 5:6

Board Two
Vincent van der Voort - Martin Biggs 6:3
Danny Noppert -  Ryan Harrington 3:6
Dave Chisnall - Rene Eidams 6:2
Stephen Bunting - Bradley Brooks 6:2

Board Three
Richard North - Paul Nicholson 5:6
Benito van de Pas - David Evans 4:6
Lee Evans - Chris Dobey 5:6
John Goldie (zurückgezogen) - Paul Hogan 0:6

Board Four
Stuart Kellett - David Airey 1:6
Vincent Kamphuis - Kirk Shepherd 3:6
Jason Mold - Nathan Rafferty 3:6
Darryl Pilgrim - Geert Nentjes 6:4

Board Five
Robert Owen - Michael Burgoine 6:4
Andy Hamilton - Jermaine Wattimena 0:6
Luke Humphries - Wayne Jones 6:3
Paul Whitworth - John Part 0:6

Board Six
Jose Justicia - Joe Cullen 2:6
Keegan Brown - George Killington 6:3
Andrew Gilding - Gabriel Clemens 0:6
Jason Lowe - John Scott 6:4

Board Seven
Nathan Aspinall - Andrew Pullen 6:3
Carl Wilkinson - Ricky Evans 2:6
Cody Harris - Michael Barnard 2:6
Ron Meulenkamp - Joe Davis 6:1

Board Eight
Harry Ward - Ted Evetts 6:1
Maik Langendorf (zurückgezogen) - Michael Rasztovits 0:6
Ryan Meikle - Mark Craddock 6:4
James Richardson - Robert Rickwood 0:6

1. Runde (Best of 11 Legs)

Main Stage 
Paul Nicholson - Terry Jenkins 6:5
Ryan Harrington - Richie Burnett 6:5
Lee Evans - Dimitri Van den Bergh 6:3
John Morris - John Part 2:6

Board Two
Mark Walsh - Alex Roy 2:6
Cristo Reyes - Benito van de Pas 5:6
Mick McGowan (zurückgezogen) - Dirk van Duijvenbode 0:6
Bradley Brooks - Chris Quantock 6:4

Board Three
Andrew Davidson (zurückgezogen) - Michael Burgoine 0:6
Rene Eidams - Andrew Johnson 6:4
Michael Barnard - Scott Robertson (zurückgezogen) 6:0

Board Four
Andrew Pullen - Mark Rice (zurückgezogen) 6:0
Simon Tate - Michael Rasztovits 3:6
Liam Kelly - Luke Humphries 0:6
Robert Rickwood - Rene Berndt (zurückgezogen) 6:0

Board Five
Daniel Lee - Harry Ward 0:6
Kirk Shepherd - Adam Hunt 6:4
Mickey Mansell - Ryan Meikle 5:6
Darryl Pilgrim - Ian Jopling 6:2

Board Six
Dan Read - Joe Davis 5:6
Benjamin McClelland - David Airey 4:6
Chris Lacey (zurückgezogen) - Martin Biggs 0:6
Ricky Evans - Andreas Hajiminia 6:1
Cody Harris - Tony Mitchell 6:1

Board Seven
Mark Craddock - Craig Winstanley (zurückgezogen) 6:0
Andy Hamilton - William O'Connor (zurückgezogen) 6:0
Martin Atkins - Paul Whitworth 3:6
Darren Brown - Paul Hogan 5:6

Board Eight
Ron Meulenkamp - Andy Hibbert 6:4
George Killington - Andy Jenkins 6:4
Jason Mold - Prakash Jiwa 6:5
Darren Johnson - John Scott 4:6

Nächste Artikel
previous article imagenext article image