Schmerzhaftes Erstrunden-Debakel für van Gerwen
teilenE-MailKommentare

Topfavorit Michael van Gerwen scheidet beim World Matchplay sensationell in der 1. Runde aus. Gegen Landsmann Jeffrey de Zwaan scheitert er am Ende krachend.

Darts-Sensation beim World Matchplay in Blackpool! (Das Darts World Matchplay täglich LIVE im TV auf SPORT1)

Superstar Michael van Gerwen hat seine Auftaktpartie gegen seinen Landsmann Jeffrey de Zwaan vollkommen überraschend und dazu deutlich mit 6:10 verloren.

Dabei sah es zu Beginn der Partie nach einem Routine-Auftritt des 29-jährigen van Gerwen aus: In gewohnter Manier überrannte "MvG" seinen Gegner zunächst und führte schnell mit 2:0.

Doppel-16 besiegelt van Gerwens Schicksal

Der Weltranglisten-68. de Zwaan ließ sich jedoch nicht beeindrucken und war spätestens beim 3:3 voll und ganz im Match angekommen.

Die folgenden Legs wogte die Partie hin und her, die Nummer 1 der Welt legte bis zum 6:5 immer wieder vor, de Zwaan zog nach - und schließlich davon.

Mit der Doppel-16 machte der 22-Jährige seinen fünften Leg-Gewinn in Folge und damit auch die Sensation im Winter Garden von Blackpool perfekt.

Lewis kämpft sich in Runde zwei

Zum Auftakt des zweitwichtigsten Turniers des Jahres hatte sich der zweimalige Weltmeister Adrian Lewis gegen James Wilson mit 10:8 durchgesetzt. Nach einem starken Beginn und einer schnellen 2:0-Führung gab "Jackpot" das Spiel in der Folge zunächst aus der Hand.

Lewis zittert sich zum Auftaktsieg

Beim zwischenzeitlichen 7:3 aus Sicht von Wilson sah es kurzzeitig nach der ersten kleineren Überraschung aus. Durch drei Leg-Gewinne in Serie konnte sich der 33-Jährige jedoch zurück ins Spiel fighten und kam am Ende zu einem knappen, aber in der Summe verdienten Erfolg.

Chisnall ohne Mühe weiter

Deutlich souveräner gestaltete dagegen Dave Chisnall seinen ersten Auftritt in Blackpool. Ohne Probleme besiegte der an Nummer acht gesetzte Engländer seinen Gegner Keegan Brown.

Chizzy-Show! Brown hat nichts zu melden

Bis zum 3:3 konnte der U21-Weltmeister von 2014 das Match offen halten, ehe Chisnall einen Gang nach oben schaltete. Dank einer starken Quote von 62,5 Prozent auf die Doppel und einem Average von 94 Punkten pro Aufnahme zog der 37-Jährige letztendlich souverän mit 10:4 in die zweite Runde ein.

Auch Michael Smith gab sich in seiner Auftaktpartie gegen Jonny Clayton keine Blöße: Der Außenseiter konnte zwar bis zum 6:7 mithalten, mit drei starken Legs machte Smith am Ende aber den Sack zu.

Smith feiert Auftaktsieg gegen Clayton

Die Begegnungen im Überblick:

1. Runde (Best of 19 Legs):
Adrian Lewis - James Wilson 10:8
Dave Chisnall - Keegan Brown 10:4
Michael van Gerwen - Jeffrey de Zwaan 6:10
Michael Smith - Jonny Clayton 10:6

-----

Lesen Sie auch:

So will Hopp die Sensation schaffen

Alle Infos zum World Matchplay

Nächste Artikel
previous article imagenext article image