teilenE-MailKommentare

München - Wie jedes Jahr nach der WM gibt die PDC die zehn Teilnehmer der Premier League Darts bekannt. Einige große Namen schauen in die Röhre.

Die Professional Darts Corporation (PDC) hat am Rande des Finales der Darts-Weltmeisterschaft die Teilnehmer für die Premier League Darts 2018 bekanntgegeben. (Darts-WM: Die Highlights des Finales Michael van Gerwen - Michael Smith Montag ab 22 Uhr im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Das Teilnehmerfeld besteht aus den Top 4 der PDC Order of Merit: Weltmeister Michael van Gerwen, Rob Cross, Peter Wright und Gary Anderson.

Komplettiert wird die Runde von WM-Finalist Michael Smith, Daryl Gurney, Gerwyn Price, Mensur Suljovic, James Wade und Raymond van Barneveld, der seine Abschiedstournee bekommt. Im Vergleich zum letzten Jahr kommt Wade zurück, der für Simon Whitlock reinrutscht.

Anzeige

Premier League: Lewis, Whitlock und Youngster fehlen

Damit fehlen in der renommiertesten Wettbewerbsserie der Darts-Welt einige große Namen: Sowohl Doppel-Weltmeister Adrian Lewis, als auch der frühere WM-Finalist Simon Whitlock wurden nicht berücksichtigt. Ebenso fielen die Youngster, wie der überraschende WM-Halbfinalist Nathan Aspinall und der Belgier Dimitri Van den Bergh, durch das Raster.

ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern – hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Die 15. Auflage der Premier League Darts wird vom 7. Februar bis 23. Mai an insgesamt 16 Spielorten ausgetragen. SPORT1 überträgt die Liga der Darts-Superstars LIVE im TV. Zum zweiten Mal nach 2018 findet auch ein Spieltag in Deutschland statt - und zwar der siebte Spieltag am 21. März in Berlin. Aufgrund des großen Erfolges des damals notgedrungenen Doppel-Spieltages in Rotterdam (wegen einer witterungsbedingten Absage) wird es 2019 einen geplanten Doubleheader in den Niederlanden geben. Auch deshalb gibt es in diesem 17 statt bisher 16 Spieltage.

Der Turnierauftakt findet am Donnerstag, den 7. Februar, in der Metro Radio Arena in Newcastle, England, statt. Die Premier League endet mit den Playoffs am Donnerstag, den 23. Mai, in der O2 Arena in London.

Modus: Jeder-gegen-Jeden

Gespielt wird Jeder-gegen-Jeden im Modus Best-of-12-Legs. So sind auch Unentschieden möglich. Nach dem 9. Spieltag, der so genannten "Judgement Night", scheiden die letzten beiden der Tabelle aus. Die verbleibenden Acht ermitteln an sieben weiteren Spieltagen die vier Halbfinalisten für den Showdown in London.

Die Premier League ist nach der Weltmeisterschaft einer der wichtigsten Wettbewerbe im PDC-Kalender. Titelverteidiger ist die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste, van Gerwen, der nach 2016, 2017 und 2018 seinen vierten Triumph in Folge und insgesamt seinen fünften Titel feiern will.

Holen Sie sich die SPORT1 Darts-App! Livestream, Turnierbaum, News, Videos & Liveticker - alles zur Darts-WM 2019

Der Spielplan im Überblick:

Nacht eins:
7. Februar 2019 in Newcastle

Nacht zwei:
14. Februar 2019 in Glasgow

Nacht drei:
21. Februar 2019 in Dublin

Nacht vier:
28. Februar 2019 in Exeter

Nacht fünf:
7. März 2019 in Aberdeen

Nacht sechs:
14. März 2019 in Nottingham

Nacht sieben:
21. März 2019 in Berlin

Nacht acht:
27. März 2019 in Rotterdam

Nacht neun:
28. März 2019 in Rotterdam (Judgement Night)

Nacht zehn:
4. April 2019 in Belfast

Nacht elf:
11. April 2019 in Liverpool

Nacht zwölf:
18. April 2019 in Cardiff

Nacht 13:
25. April 2019 in Birmingham

Nacht 14:
2. Mai 2019 in Manchester

Nacht 15:
9. Mai 2019 in Sheffield

Nacht 16:
16. Mai 2019 in Leeds

Halbfinale und Finale:
23. Mai 2019 in London

Nächste Artikel
previous article imagenext article image