vergrößernverkleinern
Nathan Aspinall feierte bei den UK Open seinen ersten großen Turniersieg
Nathan Aspinall feierte bei den UK Open seinen ersten großen Turniersieg © Lawrence Lustig/PDC
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Nathan Aspinall krönt sich mit einer beeindruckenden Vorstellung im Finale gegen Ex-Weltmeister Rob Cross zum Sieger der UK Open. Alle Ergebnisse des "FA Cup of Darts".

Nathan Aspinall hat die UK Open gewonnen. Der 27-Jährige besiegte im Finale Ex-Weltmeister Rob Cross mit 11:5.

Das Besondere am "FA Cup of Darts" ist das aus dem Fußball bekannte Konzept ohne Setzliste. Jede Runde des Events wird neu ausgelost, so dass bereits in  Runde 4 - dann steigen die Topspieler ein - die ganz großen Namen aufeinandertreffen können. Bei der 17. Austragung gibt es allerdings einige Neuerungen. 

ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern – hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Anzeige

Neues Format bei den UK Open

Zum ersten Mal habe alle 128 Inhaber einer Tour-Karte ein automatisches Startrecht, dazu kommen Qualifikanten, die sich theoretisch von Pub-Level in das Hauptfeld spielen können. Hier ging 2016 der Stern von Rob Cross auf. Als Amateur-Qualifikant erreichte er sensationell die vierte Runde und scheiterte an Michael van Gerwen, ein Jahr später kam er ins Achtelfinale, ehe er sich einige Monate später zum Weltmeister 2018 krönte.

"Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, den Wert einer PDC Tour Card zu erhöhen und das ist eine wichtige und aufregende Entwicklung für die Spieler", begründete PDC Generaldirektor Matthew Porter die Reform.

Außerdem wartet bei der kommenden Ausgabe ein Rekordpreisgeld von insgesamt 450.000 Pfund auf die besten 96 Teilnehmer. Alleine der Sieger kassiert dabei 100.000 Pfund.

Meistgelesene Artikel

Hopp führte deutsches Quintett an

Aufgrund der Aufstockung des Starterfeldes waren 2019 gleich fünf Deutsche am Start. Neben dem für die dritte Runde gesetzten Max Hopp, der deutschen Nummer eins, waren auch Martin Schindler, Gabriel Clemens, Robert Marijanovic und Christian Bunse dabei. Der scheiterte bereits in Runde eins an John Michael aus Griechenland. Auch Robert Marijanovic musste gleich nach seinem ersten Spiel die Segel streichen. Die restlichen deutschen Vertreter verabschiedeten sich in der 5. Runde aus dem Turnier.

Topfavorit war Weltmeister Michael van Gerwen. Der Rekordgewinner des seit 2003 ausgetragenen Turniers schied jedoch überraschend am ersten Turniertag aus.

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Spielplan Der UK Open im Überblick

Freitag, 12 Uhr, 1.Runde/2. Runde/3. Runde (Best of 11 Legs):
Humphries - van der Voort 6:1
Alcinas - Aspinall 3:6
Evans - Justicia 6:5
Van den Bergh - Shepherd 6:0
Mansell - Noppert 6:1
Richardson - Lennon 0:6
Ratajski - Baker 6:4
Petersen - Hughes 2:6
Gabriel Clemens (Deutschland) - Lerchbacher 6:2
Dobey - Woodhouse 4:6
Webster - Stevenson 3:6
Richardson - Lennon 0:6
Carlin - Durrant 6:2
North - Ronny Huybrechts 6:5
Joyce - Owen 6:3
Payne - Bain 6:3
Robinson - Duijvenbode 6:4
O'Connor - Dudbridge 6:5
De Zwaan - Robbe 6:2
Kist - Boulton 6:4
Kamphuis - Taylor 3:6
Martin Schindler (Deutschland) - Van Baelen 6:4
Dolan - Huckvale 6:2
Brown - Derry 6:5
R. Smith - Meeuwisse 6:3
Meulenkamp - Hunt 5:6
Pipe - Nentjes 0:6
Tabern - Murnan 4:6
Rasztovits - Hudson 2:6
Searle - Edgar 6:3
Dekker - Ward 6:4
Thornton - Monk 5:6
Killington - Razma 4:6

Freitag, 20 Uhr, 4. Runde (Best of 19 Legs):
Chisnall - Humphries 10:8
Cullen - Price 6:10
Henderson - Smith 5:10
Hudson - Huybrechts 3:10
Klaasen - Razma 4:10
O'Connor - Brown 4:10
Reyes - Joyce 10:2
Woodhouse - Carlin 10:7
Aspinall - Kist 10:9
Cross - Webster 10:4
Murnan - Ratajski 4:10
Norris - Smith 5:10
Payne - Anderson 10:2
Schindler (Deutschland) - Hunt 10:7
van Gerwen - King 6:10
Wilson - Wade 1:10
Beaton - Anderson 10:8
Bunting - Lennon 6:10
Clayton - Monk 10:3
de Zwaan - Wattimena 2:10
Dolan - North 4:10
Evans - Van den Bergh 5:10
Hughes - White 10:5
van Barneveld - Stevenson 7:10
Dekker - Whitlock 3:10
Gurney - Robinson 10:1
Lewis A. - Lewis J. 9:10
Mansell - Taylor 10:9
Nentjes - Hopp (Deutschland) 3:10
Searle - West 4:10
Suljovic - Wright 10:8
van de Pas - Clemens (Deutschland) 3:10

Samstag, 13.30 Uhr, 5. Runde (Best of 19 Legs):

Wade - Max Hopp (Deutschland) 10:7
Razma - Aspinall 2:10
Beaton - Brown 10:8
Chisnall - Martin Schindler (Deutschland) 10:5
Hughes - Price 7:10
King - Cross 5:10
Lewis - Payne 7:10
Mansell - Lennon 8:10
North - Reyes 7:10
Ratajski - Clayton 10:7
Smith - West 10:5
Stevenson - Huybrechts 10:6
Suljovic - Van den Bergh 9:10
Wattimena - Woodhouse 10:8
Whitlock - Gabriel Clemens (Deutschland) 10:8

Samstag, 20.15 Uhr, Achtelfinale (Best of 19 Legs):
Nathan Aspinall - Steve Lennon 10:8
James Wade - Ross Smith 7:10
Dave Chisnall - Simon Stevenson 9:10
Krzysztof Ratajski - Gerwyn Price 3:10
Steve Beaton - Dimitri Van den Bergh 10:8
Michael Smith - Jermaine Wattimena 10:3
Rob Cross - Cristo Reyes 10:6
Simon Whitlock - Josh Payne 7:10

Sonntag, 14 Uhr, Viertelfinale (Best of 19 Legs):

Rob Cross - Josh Payne 10:7
Michael Smith - Steve Beaton 10:1
Simon Stevenson - Gerwyn Price 5:10
Nathan Aspinall - Ross Smith 10:6

Sonntag, 20 Uhr, Halbfinale (Best of 21 Legs):

Gerwyn Price - Nathan Aspinall 9:11
Rob Cross - Michael Smith 11:7

Sonntag, ca. 22 Uhr, Finale (Best of 21 Legs):

Rob Cross - Nathan Aspinall 5:11

So können Sie die UK Open LIVE verfolgen:

TV: -
Stream:  DAZN
Ticker: -

Nächste Artikel
previous article imagenext article image