Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Augsburger Panther wollen Mannheim und München in die Runde der letzten 16 folgen. Dafür aber müssen sie beim direkten Konkurrenten in Liberec bestehen.

Zwei deutsche Teams stehen schon im Achtelfinale der Champions Hockey League. Am Mittwoch will auch die dritte Mannschaft aus der DEL den Einzug in die K.o.-Phase perfekt machen. (SERVICE: Der CHL-Spielplan)

Während die Adler Mannheim und der EHC Red Bull München bereits vor dem 6. und letzten Gruppenspieltag ihre Tickets für die nächste Runde gebucht haben, können die Augsburger Panther nun nachziehen. (SERVICE: Die CHL-Tabelle)

Meistgelesene Artikel

Panther zum direkten Duell nach Liberec

Die Aufgabe aber wird alles andere als leicht. Denn im Kampf um Platz zwei geht es am Mittwoch zum direkten Konkurrenten Bili Tygri Liberec in die Tschechische Republik. (CHL:Bili Tygri Liberec - Augsburger Panther, ab 19.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 u. im LIVESTREAM

Anzeige

Dort könnten sich die Schwaben zwar auch eine Niederlage nach Verlängerung oder Penaltyschießen erlauben.

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Wie schwer es aber werden dürfte, selbst ein Unentschieden nach 60 Minuten zu erreichen, hat das Hinspiel der beiden Teams vor einer Woche in Augsburg gezeigt. Damals hieß es nach hartem Kampf 2:2 in der regulären Spielzeit, ehe sich die Panther im Penaltyschießen geschlagen geben mussten.

So können Sie Bili Tygri Liberec - Augsburger Panther LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: Sport1.de
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image