vergrößernverkleinern
Eishockey, DEL: EHC Red Bull München verliert bei Debüt von Yasin Ehliz
Yasin Ehliz und der EHC Red Bull München patzen beim Schlusslicht © imago
teilenE-MailKommentare

Meister EHC Red Bull München verliert beim Debüt von Neuzugang Yasin Ehliz in der Overtime gegen Schlusslicht Schwenningen.

Nationalspieler Yasin Ehliz hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei seinem Debüt für Red Bull München mit dem Meister eine Niederlage kassiert.

Bei Schlusslicht Schwenninger Wild Wings unterlag das Team um den Neuzugang in seinem ersten DEL-Spiel nach dem Deutschland Cup mit 3:4 (1:1, 0:1, 2:1, 0:1) nach Verlängerung.

Ehliz, der nach seinem Wechsel zu den Calgary Flames keine Chance in der nordamerikanischen Profiliga NHL bekommen und in der Vorwoche bei den Red Bulls unterschrieben hatte, blieb ohne Scorerpunkt. Der frühere Nürnberger erhielt 14:01 Minuten Eiszeit.

Ehliz nach Debüt: "Hatten einen schweren Start"

"Wir hatten einen schweren Start, im letzten Drittel haben wir so gespielt wie wir wollten. Ich bin froh, dass ich wieder in der DEL bin", sagte Ehliz bei Telekom Sport.

Mark Voakes schoss München 62 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit mit 3:2 in Führung (59.), doch Istvan Bartalis sorgte wenig später für den Ausgleich (60.). Ville Korhonen traf in der Overtime zum Sieg (62.). München (37 Punkte) ist Tabellenzweiter, Schwenningen (9) weiter Letzter.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image