Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zum Auftakt der neuen Saison in der DEL wartet ein bayerisches Derby. Die Augsburger Panther bekommen es mit Vizemeister EHC Red Bull München zu tun.

Der deutsche Meister Adler Mannheim ist bereits ins Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL) eingezogen, Vizemeister Red Bull München und die Augsburger Panther stehen nach vier CHL-Spieltagen kurz vor dem Einzug in die nächste Runde.

Bevor im Oktober die restlichen beiden Gruppenspieltage absolviert werden, rückt jetzt aber erst einmal die DEL in den Mittelpunkt. Am Freitag steht der erste Spieltag auf dem Programm und wartet gleich mit dem Kracher zwischen Augsburg und München auf (DEL: Augsburger Panther - EHC Red Bull München, ab 19.25 Uhr bei SPORT1 im Free-TV, Livestream und LIVETICKER).

Nach der 1:4-Gesamtpleite im letztjährigen Playoff-Finale gegen Mannheim befinden sich die entthronten Münchner, die zwischen 2016 und 2018 dreimal in Folge Meister wurden, in der Rolle des Jägers. (DEL-Spielplan)

Anzeige

Umbruch beim EHC

Im Zuge eines Umbruchs mussten mehrere Akteure den Verein verlassen, andere wie Kapitän Michael Wolf sowie die NHL-Veteranen Matt Stajan und John Mitchell hängten ihre Schlittschuhe an den Nagel.

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga live bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Doch die Münchner ließen sich nicht lumpen und verstärkten sich mit hochkarätigen Neuzugängen. Der prominenteste ist der 36-jährige Kanadier Derek Roy, der fast 800 Mal in der NHL auflief (u.a. Edmonton Oilers, Nashville Predators und Vancouver Canucks). "Mein Job ist es, die anderen besser zu machen", sagte der Stürmer. "Ich versuche, Kreativität einzubringen."

Zuletzt sicherte sich der EHC die Dienste des ehemaligen NHL-Profis Bobby Sanguinetti aus der AHL, wo der 31-jährige US-Abwehrspieler mit den Charlotte Checkers die Meisterschaft gewinnen konnte. In der NHL war er für die New York Rangers und Carolina Hurricanes aktiv.

Panther mit neuem Cheftrainer

Auch die Augsburger haben wieder hohe Ambitionen. Die Panther, die in der vergangenen Saison im Playoff-Halbfinale München am Rande des Ausscheidens hatten, haben mit Tray Tuomie, zuvor Co-Trainer unter Mike Stewart, einen neuen Chefcoach, konnten aber die meisten Leistungsträger halten.

Meistgelesene Artikel

Königstransfer der Schwaben ist der 28-jährige US-Stürmer Mitch Callahan, der in 540 AHL-Spielen für die Grand Rapids Griffins und die Bakersfield Condors 264 Scorer-Punkte sammelte und seine Schlittschuhe bereits für die Detroit Red Wings in der NHL schnürte.

Auch in der neuen Saison begleitet SPORT1 die DEL umfangreich als TV-Partner. Zum Start können sich die Fans im Free-TV gleich auf das erste Highlight freuen: Können die Panther vor der lautstarken Heimkulisse im Curt-Frenzel-Stadion Revanche für das Halbfinal-Aus in der vergangenen Saison nehmen?

So können Sie Augsburger Panther - Red Bull München live verfolgen: 

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de
Ticker: SPORT1.de

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Der 1. DEL-Spieltag in der Übersicht (alle Partien ab 19.30 Uhr):

Eisbären Berlin - Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings – ERC Ingolstadt
Düsseldorfer EG – Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther – EHC Red Bull München
Kölner Haie – Iserlohn Roosters
Straubing Tigers – Krefeld Pinguine
Thomas Sabo Ice Tigers – Adler Mannheim

Nächste Artikel
previous article imagenext article image