vergrößernverkleinern
Krefeld gewinnt bei der DEG
Krefeld gewinnt bei der DEG © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Derby bei der Düsseldorfer EG feiert Krefeld ein seltenes Erfolgserlebnis in der PENNY Deutschen Eishockey Liga. Augsburg gerät in Schwenningen unter die Räder.

Die Krefeld Pinguine haben in der PENNY Deutschen Eishockey Liga (DEL) ihren zweiten Saisonsieg geholt. Das Tabellenschlusslicht der Nord-Gruppe gewann das Derby bei der Düsseldorfer EG 3:1 (0:1, 0:0, 3:0) und steht nach elf Saisonspielen bei sechs Punkten. 

Vier Tage nach der Verpflichtung des neuen Trainers Clark Donatelli, der wohl erst Ende der Woche zum KEV stoßen wird, erzielten Martin Schymainski (43.), Kristofers Bindulis (58.) und Brett Olson (59.) die Tore der Gäste. Für die DEG hatte Jerome Flaake (1.) früh getroffen. 

Wie im vorherigen Spiel bei den Kölner Haien (0:7) stand Interimstrainer Boris Blank hinter der Krefelder Bande. Die Pinguine verdarben der DEG die Chance zum Sprung auf Rang zwei.

Anzeige

Augsburg verliert klar in Schwenningen

Im Süden schlugen die Schwenninger Wild Wings die Augsburger Panther 4:0 (0:0, 2:0, 2:0) und festigten den vierten Platz. Augsburg (5.) verpasste die Chance, am Gegner vorbeizuziehen. Emil Kristensen (25.), Jamison MacQueen (35.), Marius Möchel (46.) und Tyson Spink (53.) waren erfolgreich.

Die Spiele im Stenogramm

Düsseldorfer EG - Krefeld Pinguine 1:3 (1:0, 0:0, 0:3)

Tore: 1:0 Flaake (00:43), 1:1 Schymainski (42:21), 1:2 Bindulis (57:31), 1:3 Olson (58:56)
Strafminuten: Düsseldorf 4 - Krefeld 4

Schwenninger Wild Wings - Augsburger Panther 4:0 (0:0, 2:0, 2:0)

Tore: 1:0 Kristensen (24:06), 2:0 MacQueen (34:22), 3:0 Möchel (45:04), 4:0 Tyson Spink (52:52)
Strafminuten: Schwenningen 10 - Augsburg 6

Nächste Artikel
previous article imagenext article image