vergrößernverkleinern
Call of Duty: Black Ops 4 ist der 18. Teil der CoD-Reihe
Call of Duty: Black Ops 4 ist der 18. Teil der CoD-Reihe © Activision
teilenE-MailKommentare

Mit dem 18. Teil der Shooterreihe will Activision neue Maßstäbe setzen. Dabei soll auch Battle Royale eine Rolle in Call of Duty: Black Ops 4 spielen.

Activision plant auch mit dem neuen CoD-Teil groß. Auf Konsole wie auf dem PC ist das Spiel jedes Jahr mit seinem neuesten Ableger beliebt. SPORT1 präsentiert die heißesten Fakten zum neuen Shooter Black Ops 4.

1. Keine Solokampagne

Im neuen Spiel soll die Singleplayer-Kampagne nicht mehr Teil sein, dafür rückt der Zombie-Modus in den Fokus. Dieser soll mit Storyelementen aufgefrischt werden und so auch den Solospielern gefallen.

2. Battle Royale

Bei der Ankündigung explodierte das Internet förmlich: Call of Duty springt auf den BR-Zug auf. In Black Ops 4 wird es einen Spielmodus wie in PUBG und Fortnite geben. Bislang ist noch nicht bekannt, wie viele Spieler gegeneinander antreten dürfen. Wie SPORT1 bereits berichtete, könnte dabei die Spieleranzahl auf maximal 60 Personen beschränkt sein

3. Laserwaffen der Zukunft

Grundlegend ist Call of Duty: Black Ops 4 in der Zukunft angesiedelt, sodass Drohnen, Laserwaffen und futuristische Schutzwesten auf dem Schlachtfeld zu finden sind.

4. Steam adé

Anders als bisher wird das Spiel auf dem PC nicht mehr an Steam gekoppelt sein, sondern in das Battle.net vom Partnerunternehmen Blizzard eingebunden. Bereits Destiny 2 wurde und wird so vertrieben.

5. Release und Plattformen

Die Veröffentlichung von Call of Duty: Black Ops 4 datierte Activision auf den 12. Oktober 2018. Erscheinen soll das Spiel für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Die Beta-Tests für die Plattformen laufen seit dem 10. August für ausgewählte Vorbesteller.

Im Rahmen der gamescom kann der Ego-Shooter fleißig angetestet werden. Die größte Gaming-Messe Europas findet vom 22. bis zum 25. August 2018 in Köln statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image