vergrößernverkleinern
© ESL - Kai Kuczera
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trotz dem vorletzten Platz in der regulären Saison profitiert PENTA von den Entscheidungen der Veranstalter und steht in der Relegation.

Von Mike Koch

Mit Ach und Krach schaffen es die Jungs bei PENTA Sports den direkten Abstieg abzuwenden und können sich am letzten Hoffnungsschimmer festhalten.

Kein Glück gegen Schweden

Eigentlich wollte das deutsche Team unter der Leitung von kakafu an den letzten beiden Spieltagen noch einmal voll angreifen – mit NiP und Fnatic warteten die besten schwedischen Teams zum Saisonende.

Anzeige

Trotz Mühen schafften es die Profis von PENTA nicht wichtige Punkte einzufahren, um noch einmal zu den Dänen von Heroic aufzuschließen.

Gleichzeitig wurde das dänische Team zum Stolperstein großer Namen wie Natus Vincere und EnVyUs, denen sie das Leben im Kampf um die Finals schwer machten.

Es sah so aus, als müsste sich das deutsche Team damit abfinden, im nächsten Jahr wieder in der unteren Spielklasse teilzunehmen.

ESL bringt Hoffnungsschimmer für PENTA

Erst am letzten Tag verkündete der Veranstalter das System im Abstiegskampf.

Vorher dachten alle, dass die beiden Teams am unteren Ende der Tabelle direkt absteigen werden und nur Heroic in die Relegation kommt – doch zum Glück für PENTA kam es anders!

Es wurde bestätigt, dass nur der Letztplatzierte, in diesem Fall die Osteuropäer bei FlipSid3 Tactics direkt absteigen und sowohl PENTA als auch Heroic in der Relegation antreten werden, um sich für die nächste Saison der ESL Pro League zu qualifizieren.

Wer sind die möglichen Gegner?

Nach dieser erfreulichen Nachricht für das Team und die deutsche Community wandert der Blick auf die Premier Division – auf wen könnte das Squad rund um kRYSTAL nun treffen?

Da gibt es momentan noch einige Kandidaten, da die besten sechs Team der zweiten Liga in Playoffs antreten werden, um die begehrten drei Plätze für den Aufstieg zu ergattern.

Während der Erstplatzierte direkt aufsteigt, müssen sich die beiden auf dem Podium gegen Heroic und PENTA Sports beweisen.

Dort könnten starke Kaliber wie GODSENT, Epsilon oder ENCE eSports aus Skandinavien auf die deutschen Jungs treffen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image