vergrößernverkleinern
Erneut wurde in Hamburg nach dem großen Finale der ESL One der MVP gewählt. Gemeinsam mit Mercedes-Benz präsentiert SPORT1 den besten Spieler des Turniers
Erneut wurde in Hamburg nach dem großen Finale der ESL One der MVP gewählt. Gemeinsam mit Mercedes-Benz präsentiert SPORT1 den besten Spieler des Turniers © Mercedes Benz
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gemeinsam mit Mercedes-Benz präsentiert SPORT1 den besten Spieler der ESL One Hamburg. Der reagiert emotional auf die Auszeichnung beim Dota-2-Mega-Event.

Das größte deutsche Dota-2-Event hat das Finale, auf das die Zuschauer gewartet hatten!

Über die volle Distanz kämpften Gambit Esports und TNC Predator bei der ESL One Hamburg Kopf an Kopf darum, wer am Ende das letzte Duell für sich entscheiden können würde.

TNC ging direkt in Führung und konnte das erste von fünf Matches für sich entscheiden. Doch Gambit hatte aus einer früheren Begegnung mit den Favoriten gelernt, kam ein ums andere Mal zurück und zwang dem Team von den Philippinen ein alles entscheidendes fünftes Game auf.

Anzeige

Hier konnte das Team besonders auf die Dienste des späteren Mercedes-Benz MVPs Park "March" Tae-won zurückgreifen. Der Koreaner war immer zur Stelle, wenn das Team ihn brauchte.

Überhaupt zeigte March das ganze Turnier über eine souveräne Leistung und wurde zurecht am Ende von der Jury und der Community zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Meistgelesene Artikel

Der beste Spieler des Turniers

Er selbst zeigte sich nach der Verleihung sichtlich gerührt und freute sich über den Award, da er laut eigener Aussage noch nie ein Auto besessen habe, aber immerhin über einen Führerschein verfüge.

Als Sieger des Mercedes-Benz MVP-Awards darf er sich für bis zu 50.000 Euro ein Fahrzeug aus der Produktpalette der deutschen Premiummarke aussuchen.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Tae-won ist kein Unbekannter in der Dota-Szene. Schon früher spielte er für namhafte Teams, war zuletzt als Coach für das Dota-Team von Fnatic unterwegs, ehe er als aktiver Spieler an die Tastatur zurückkehrte.

Mit TNC Predator darf er sich nun über ein Preisgeld von insgesamt 125.000 US-Dollar freuen. Der Mercedes-Benz MVP-Award gehört jedoch nur ihm ganz alleine.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image