vergrößernverkleinern
Philips OneBlade Cup
Philips OneBlade Cup © Philips
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Qualifier des Philips OneBlade Cups sind gespielt. Nur die besten vier Spieler konnten sich von insgesamt 1000 Teilnehmern beim Open Qualifier durchsetzen und einige Favoriten mussten bereits die Segel streichen. Jetzt geht es in die Playoffs.

Dass das Teilnehmerfeld im Philips OneBlade Cup sehr stark ist, war schon vor dem Start der Qualifier klar. Zahlreiche Profispieler und ambitionierte Amateuerspieler trafen in der Qualifikationsrunde aufeinander. Mit dem Ausscheiden so vieler Favoriten bereits in der ersten Phase des Turniers konnte niemand rechnen.

Am 24.11 ging es mit den Playoffs für Österreich und die Schweiz weiter. Am 01.12 starten dann die deutschen Playoffs. Diese finden parallel zu den Open Qualifiern statt. Am 08.12 geht es mit den DACH-Playoffs weiter.

©

eBundesliga-Sieger gegen Underdog

In den Playoffs traf Routinier „MarioViska“ von Rapid Wien auf „wereknino“. Dieser war eine der Überraschungen beim OneBlade Cup in FIFA 20 und war der Österreicher, der am weitesten kam. „MarioViska“ kam über den vierten Platz in den österreichischen Playoffs nicht hinaus. Hier konnte sich „werknino“ gegen den Routinier durchsetzen

Im zweiten österreichischen Duell der Playoffs traf „KG_Memo60“ auf „Benji_Austria“. Benji war der Gewinner der eBundesliga in Österreich 2019 und zählt zu den besten Spielern des Landes. Das zeigte er auch beim OneBlade Cup in FIFA 20, wo er einer der besten Österreicher war. Underdog „KG_Memo60“ überraschte erneut und setzte gegen Benji durch

Mit „Bown28“ und „JCobraa“ trafen zwei Top-Spieler aus der Schweiz aufeinander. Beide kamen beim OneBlade Cup in FIFA 20 unter die Top-4 der Schweiz. Am Ende konnte sich „Bown28“ im Duell behaupten.

 Ähnlich brisant ging es beim anderen schweizer Playoff-Duell zu. Dort traf „Dufty80“ vom FC Basel auf „Goal_Lover_9“. „Dufty80“ ist eNationalspieler für die Schweiz und gehört zu den besten FIFA-Spielern des Landes. Beim OneBlade Cup in FIFA 20 reichte es für ihn nur für den vierten Platz in den schweizer Playoffs. Überraschenderweise ging der Sieg an „Goal_Lover_9“.

eSports-Profi von Nürnberg, Salzburg und Dortmund in den deutschen Playoffs

Als erster deutscher in den Playoffs trifft „DenisFIFA“ auf „RadeljaAntonio“. „DenisFIFA“ ist der Champion des OneBlade Cups in FIFA 20 und gehört zu den besten acht Spielern in Deutschland. Sein Gegner ist jedoch auch kein unbekannter in der deutschen FIFA-Szene: Antonio Radelja ist FIFA-Spieler für den deutschen Zweitligisten 1. FC Nürnberg und war 2020 unter den Top 16 in den Playoffs der virtuellen Bundesliga.

„BilalHalawi“ trifft in den Playoffs auf „FAEOETNATION“. „BilalHawali“ war der Gewinner des Open Qualifiers. Der Däne setzte sich unter anderem gegen „FCSP_Kamal“ vom FC St. Pauli oder „PGeorge7_“ von Borussia Mönchengladbach durch. Er trifft auf „FAEOETNATION“, FIFA-Spieler beim österreichischen Top-Club RB Salzburg. Dieser setzte sich beim Qualifier gegen „doktorserhat“ durch, welcher beim eSports-Team von Arsenal Londons Torhüter Bernd Leno unter Vertrag steht.

Im nächsten Playoff-Match trifft „Eldos_fifa“ auf „iStefko“. „Eldos_fifa“ steht beim deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund unter Vertrag und sicherte sich über den Open Qualifier sein Ticket für die Playoffs. Der Dortmunder konnte sich gegen „Kandix1969“ durchsetzen, welcher zuvor den schwedischen Profi „Ollelito“ von der bekannten eSports Organisation „Ninjas in Pyjamas“ aus dem Turnier warf. Jetzt trifft der BVB-Spieler auf den Schweden „iStefko“, von Örgryte IS Esports. Hier darf man gespannt sein, wer sich das Ticket für die nächste Runde sichert.

Die Playoffs werden LIVE auf Twitch übertragen: https://www.twitch.tv/fragbite

Über den Philips OneBlade Cup

Dieses Jahr gab es bereits den OneBlade Cup für die DACH-Region sowie für den nordischen Raum. Im jetzigen Turnier spielen die besten Spieler aus diesen Regionen gegeneinander um den Titel. Wer sich hier behaupten kann, gehört zu den besten FIFA-Spielern Europas.

In der DACH-Region nahmen an dem ersten Turnier mehr als 1000 FIFA-Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Jetzt werden die Karten neu gemischt, denn jetzt kommen die besten FIFA-Spieler aus Schweden, Finnland, Norwegen und Dänemark dazu.

Alle wichtigen Infos:

Hier geht es zur Turnierseite: www.onebladecup.com

24.11: Playoffs für Österreiche & Schweiz

01.12: Playoffs für Deutschland & DACH Open Qualifier

02.12: Playoffs für Schweden & Finnland

08.12: DACH Playoffs

09.12: Nordische Playoffs

15.12: Overall Playoffs

16.12: Grand Final

Nächste Artikel
previous article imagenext article image