vergrößernverkleinern
Thanh präsentiert den neuen Witchwood-Control-Mage © Blizzard
teilenE-MailKommentare

Jetzt wird es magisch: Thanh präsentiert einmal mehr ein neues Witchwood-Deck und erklärt den "Control-Mage". Auch hier gilt: Kontrolle ist alles.

Nachdem Hearthstone-Experte Thanh "iamthanh" Tran mit dem "Control-Priest" und "Odd Paladin" zwei neue Witchwood-Decks präsentierte, folgt nun mit dem "Control-Mage" ein weiteres zauberhaftes Deck. Wie der Priester setzt der Magier auf die vollständige Kontrolle des Spielfelds und verfügt über einige fiese Zauber und Kreaturen, um diese in jeder Sekunde des Spiels zu gewährleisten.

Die Starthand / Mulligan

Das Magier-Deck bietet unterschiedliche Möglichkeiten in eine Partie zu starten. Geht es beispielsweise gegen ein sehr boardlastiges Deck, sollte der Spieler versuchen Karten wie "Untergangsverkünder", "Zorn des Drachen" oder "Rabenvertrauter" auf die Hand zu bekommen. Gegen Control-Decks sind "Frostlich Jaina" und der "Acolyte des Schmerzes" sehr wichtig. 

Für Hexenmeister-Decks gibt es hingegen eine ganz eigene Strategie. Hier besteht die perfekte Starthand aus den Karten "Voodoopuppe", "Verwandlung" und erneut "Frostlich Jaina". 

Die wichtigen Startkarten gegen ein Hexenmeister-Deck © Blizzard

Die Spielweise

Je nachdem, gegen welches Deck gespielt wird, gibt es mehrere Ansätze dem Kontrahenten die Stirn zu bieten. Spielt man gegen ein sehr boardlastiges Deck, werden die eigenen Karten dazu verwendet, so viel Schaden wie möglich an dem gegnerischen Spieler und dessen Kreaturen zu verursachen und sich selbst durch verschiedene Heilfähigkeiten und -zauber im Spiel zu halten. 

Gegen Control-Decks lässt sich der Sieg durch das Nutzen bestimmter Value-Karten gewährleisten. Beispielsweise ist hierbei die veränderte Heldenfähigket von Jaina sehr hilfreich, da diese unter umständen das Spielfeld mit aufgepowerten Wasserelementaren überschwämmen kann. Wichtig sind auch Karten wie "Drachenruferin Alanna" und "Alexstrasza". 

Wichtiger Hinweis: Sieht man sich einer Fatigue-Strategie (Wenn der Gegner versucht den eigenen Kartenstapel unnatürlich schnell zu leeren, um durch fehlendes Nachziehen Schaden zu generieren) sollten Karten nur solange verstärkt gezogen werden, bis sich "Frostlich Jaina" auf der Hand befindet.

Elementare Karten

Ungeachtet der jeweiligen Starthände besitzt der "Control-Mage" einige elementare Karten, ohne die das Deck nicht funktionieren würde. Bei diesen handelt es sich um "Frostlich Jaina", "Drachenruferin Alanna" sowie "Zorn des Drachen". Gerade die beiden letztgenannten Karten gehen Hand in Hand und bauen aufeinander auf.

Die wichtigsten Karten im Deck des "Control-Mage" © Blizzard

Der Deckcode

Mit dem folgendem Code könnt ihr euch das Deck ganz einfach via Copy & Paste innerhalb von Hearthstone erstellen lassen: AAECAf0EBtACxQTyBcrBApvTAqPrAgxNigHJA4oH7Af7DJvCApbHAtXhAtfhApbkArfxAgA=

Nächste Artikel
previous article imagenext article image