vergrößernverkleinern
© OGN
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Seoul - EnVyUs hat es als einziges westliches Team in die zweite Phase der Overwatch APEX geschafft. Dennoch blieb der Titelverteidiger unter seinen Erwartungen.

Von Matthias Holländer

Das beste Team des Westens, lange Zeit das beste Team der Welt, Titelverteidiger der Overwatch APEX oder auch einfach: Team EnVyUs. Das amerikanische Team ohne amerikanische Spieler um den deutschen Kapitän INTERNETHULK war das letzte verbleibende westliche Team in der zweiten Phase der Overwatch APEX.

Ordentliche Gruppenphase

Im ersten Gruppenmatch bezwangen Taimou und Co. die Südkoreaner von MVP Infinity mit 3:2. Gegen die BK Stars hatten sie weniger Probleme und gewannen mit 3:1.

Anzeige

Bereits für die zweite Phase qualifiziert, ging es im letzten Gruppenspiel lediglich um das Seeding für die zweite Gruppenphase.

Im Match gegen Meta Athena wurde EnVyUs absolut deklassiert. Mit 0:3 wurde das europäische Mixteam von den südkoreanischen Newcomern zerlegt.

Die Brecher des Westens

Im ersten Match der zweiten Gruppenphase musste Team EnVyUs gegen die Südkoreaner von Lunatic-Hai ran. Diese waren letzte Saison überraschend mit 0:3 im Viertelfinale ausgeschieden, hatten EnVyUs allerdings bereits in der Gruppenphase mit 3:1 demoliert.

Lunatic-Hai war auch das erste Team, das mit ihrem Sieg gegen Rogue die Dominanz der Europäer in Frage stellte. Monate später ist Südkorea auf dem besten Weg die dominanteste Region in Overwatch zu werden.

Im Match wurde Team EnVyUs auf Nepal, Numbani und Hanamura von Lunatic-Hai geschlagen. Das Team um Star-Tank Miro bewies wiedereinmal, dass sie eines der besten Teams der Welt sind.

Das tragische letzte Match

Team EnVyUs spielte also im zweiten Match der zweiten Gruppenphase gegen das Turnieraus. Der Gegner sollte Kongdoo Uncia sein. EnVyUs hatte bereits im Halbfinale der ersten APEX-Saison gegen Uncia gespielt und damals mit 3:2 gewonnen.

Ein wahrer Schlagabtausch wurde von Kongdoo Uncia mit einem Sieg auf Ilios eröffnet. Im Anschluß gewann Team EnVyUs Hollywood mit 3:0. Temple of Anubis ging knapp an Kongdoo Uncia, bevor EnVyUs auf Dorado erneut ausgleichen konnte.

Die Entscheidung sollte auf King's Row fallen, eine Map, die historisch stark im Westen war. An diesem Tag sollte es allerdings nicht sein: EnVyUs konnte den Push von Kongdoo Uncia nicht aufhalten und scheiterte selbst an der überlegenen Defensive der Südkoreaner.

Damit verlor Team EnVyUs 2:3 gegen Kongdoo Uncia und verabschiedete sich mit einer bitteren Niederlage aus dem Turnier. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image