vergrößernverkleinern
Spain v Italy: Semi Final - 2017 UEFA European Under-21 Championship
Spain v Italy: Semi Final - 2017 UEFA European Under-21 Championship © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach langem Transferpoker hat Bundesligist 1. FC Köln den spanischen U21-Nationalspieler Jorge Meré (20) von Sporting Gijon verpflichtet.

Das bestätigten die Domstädter am Donnerstag. Über die Ablösesumme machten die Kölner keine Angaben. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll das Abwehrtalent 8,5 Millionen Euro kosten.

"Wir verfolgen Jorge Merés Entwicklung schon länger. Er ist für sein Alter sehr weit, war in Gijon in den letzten zwei Jahren Stammspieler und hat in diesem Sommer bei der U21-EM auch international überzeugt", sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Außer dem FC waren auch Sampdoria Genua und der FC Malaga an Meré interessiert gewesen. Der Defensivspezialist erhält in Köln einen Fünfjahresvertrag.

Merés Vertrag in Gijon lief noch bis 2020. Erst am Dienstag hatten die Kölner den 19-jährigen Portugiesen Joao Queiros vom SC Braga bis 2022 unter Vertrag genommen. Der Iberer ist Innenverteidiger.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image