vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-FREIBURG
FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-FREIBURG © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Hamburger SV empfängt zum Auftakt des 3. Spieltags den Vize-Meister aus Leipzig. Die Gäste starten offensiv, aber ohne Topscorer Emil Forsberg. Beim HSV stürmt Bobby Wood.

Der Hamburger SV könnte nach einem starken Saisonstart in der Bundesliga am dritten Spieltag die Tabellenführung übernehmen - wenn auch nur kurzfristig.

Am Freitagabend empfängt der Bundesliga-Dino RB Leipzig (20.30 Uhr im LIVETICKER), den Vize-Meister der abgelaufenen Saison. Schon ein Unentschieden reicht den Hanseaten, um die Tabelle zumindest vorübergehend anzuführen. 

Bei den Hanseaten soll der US-Amerikaner Bobby Wood für Torgefahr sorgen, bei den Sachsen fehlt Emil Forsberg wegen einer Erkältung. Trainer Ralph Hasenhüttl schickt dennoch eine extrem offensiv ausgerichtete Elf aufs Feld.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Aufstellung des HSV:

Mathenia - van Drongelen, Papadopoulos, Jung, Diekmeier - Ekdal, Walace - Hahn, Holtby, Kostic - Wood

Leipzig startet so:

Gulacsi - Bernardo, Orban, Upamecano, Halstenberg - Keita, Demme - Sabitzer, Bruma - Augustin, Werner

"Leipzig war die beste Pressingmannschaft der Hinrunde, wir eine der besten in der Rückrunde. Ich freue mich aufs Spiel", sagt HSV-Coach Markus Gisdol, der ein intensives Spiel im Hamburger Volksparkstadion erwartet. Die Favoritenrolle reicht Gisdol jedoch an die Leipziger weiter, ohne jedoch das Spiel abzuschenken: "Wir trauen uns für dieses Spiel einiges zu. Wir werden alles reinwerfen und versuchen, Paroli zu bieten."

Für die Leipziger geht es darum, den durchwachsenen Saisonstart (ein Sieg und eine Niederlage) mit einem Sieg aufzubessern, um nicht schon früh den Anschluss an die Spitzenteams zu verlieren. Hoffnungsträger des Teams ist einmal mehr Stürmer Timo Werner, der jüngst auch für die Nationalmannschaft erfolgreich war.

SPORT1 begleitet die Partie um 20.30 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image