Vidal-Verletzung: Heynckes nennt Details
teilenE-MailKommentare

Arturo Vidal verletzt sich im Training am Knie, er muss operiert werden. Eine Rückkehr in dieser Saison ist fraglich, Jupp Heynckes schreibt ihn aber nicht ab.

Der FC Bayern muss längere Zeit auf Arturo Vidal verzichten. Nach einer Verletzung im Training am Sonntag wird der Chilene am rechten Knie operiert. Das teilte Trainer Jupp Heynckes auf der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel gegen Bayer Leverkusen mit.

Bei einer MRT-Untersuchung sei ein freier Gelenkkörper festgestellt worden, weshalb ein "kleiner Eingriff" notwendig sei.   (Die Pressekonferenz zum Nachlesen)

Vidal wird damit mehere Wochen ausfallen. Im Halbfinale in der Champions League gegen Real Madrid wird er definitiv fehlen. Ob er in dieser Saison überhaupt noch einmal zurückkommt und für mögliche Endspielteilnahmen in DFB-Pokal und Champions League zur Verfügung steht, ist äußerst fraglich.

Heynckes will Vidal aber noch nicht abschreiben. "Arturo ist eine Kämpfernatur, er wird alles dafür tun, so schnell wie möglich wieder zu spielen."

Vidal war nach einer Knieverletzung im Viertelfinal-Hinspiel in Sevilla gerade erst wieder ins Training eingestiegen. Am Sonntag rutschte er dann ohne Fremdweinwirkung aus und musste mit einem Golfcart vom Platz gebracht werden.

"Es war so harmlos, wie es nur hätte sein können", schilderte Heynckes die Szene.

Tolisso für Leverkusen fraglich

Im Halbfinale des DFB-Pokals am Dienstag in Leverkusen (20.45 Uhr im LIVETICKER) ist auch ein Einsatz von Corentin Tolisso fraglich. Nach wie vor leidet der Franzose unter den Folgen einer Verletzung aus dem Spiel gegen den HSV.

Ein Hämatom am Fuß mache ihm zu schaffen, erklärte Heynckes, der Tolisso gleichzeitig lobte.

"Tolisso war während der Saison mehrfach gehandicapt. Er hatte es nicht einfach. Auch jetzt ist nicht klar, ob er morgen gegen Leverkusen im Kader stehen kann. Aber er beißt sich durch. Er will zur WM und für mich ist er ein starker Spieler. Er hat einen tollen Charakter, er ist sehr beliebt in der Mannschaft."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image