Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Karl-Heinz Rummenigge will von einem vorzeitigen Abgang von Robert Lewandowski nichts wissen. Er schließt weitere Neuzugänge im Sommer nicht aus.

Karl-Heinz Rummenigge hat sich am Rande der Ehrung des FC Bayern bei Ministerpräsident Markus Söder zu Robert Lewandowski und der Kaderplanung des Klubs geäußert.

"Wir wissen, was wir an Robert haben. Ich bin sehr glücklich, dass wir noch so einen langfristigen Vertrag haben, worüber sich keiner Gedanken machen muss. Er wird auch im nächsten Jahr hier in München Fußball spielen", stellte der Vorstandsvorsitzender der Bayern klar.

Es gebe keine Spannungen zwischen dem Polen, dessen Vertrag noch bis 2021 läuft, und dem Klub.

Anzeige

Lob für Lewandowski

"Es muss sich keiner Sorgen um Robert Lewandowski und das Verhältnis zum FC Bayern machen", so Rummenigge: "Er ist einer der besten Mittelstürmer der Welt und die Quote beweist das jedes Jahr. Und wenn er jetzt mal ein paar Spiele kein Tor erzielt hat, dann ist das auch kein Problem."

Für die kommende Saison hält Rummenigge weitere Neuzugänge neben Leon Goretzka und Serge Gnabry für möglich. Noch seien die Planungen nicht finalisiert. "Wir sind jetzt noch im Austausch mit den Spielern und haben auch noch ein paar Entscheidungen zu fällen", erklärte Rummenigge und nannte die Namen Rafinha und Robben: "Und ich schließe auch nicht aus, dass wir auch noch Neuzugänge haben werden"

Rummenigge wegen Robben entspannt

Der Kader werde so aussehen, "dass ich sage, die deutsche Meisterschaft geht nur über den FC Bayern."

Franck Ribery hatte zuletzt seinen Vertrag verlängert, bei Rafinha und Arjen Robben steht eine Entscheidung noch aus.

"Wir gehen entspannt damit um. Wir kennen Arjen. Er ist ein stolzer Holländer. Da muss man etwas Geduld haben. Die haben wir", so Rummenigge über die Verhandlungen mit dem Flügelspieler.

Aus gegen Real "ehrenvoll"

Rummenigge sprach auch über die Saison der Bayern und die Situation um Manuel Neuer.

"Es ist ein sehr erfolgreiches Jahr, das sich dem Ende neigt. Wir haben noch das Spiel am Samstag in der Bundesliga und das Pokalfinale in Berlin. Es wäre toll, wenn wir das Double holen würden", erklärte der 62-Jährige auf SPORT1-Nachfrage.

Auch mit dem Abschneiden in der Champions League könne man "sehr zufrieden sein, auch wenn wir da etwas unglücklich und unverdient ausgeschieden sind. Aber es war sehr ehrenvoll, was wir da abgeliefert haben."

Einsatz im Pokalfinale offen

Ob Neuer im Pokalfinale zum Einsatz komme, sei "eine Entscheidung, die Manuel mit dem Trainer zu fällen hat. Wenn er der Meinung ist, er kann spielen und der Trainer gibt ihm das Vertrauen, dann wird es noch der Fall sein."

Im Vordergrund stehe aber Neuers Gesundheit. Rummenigge glaubt nicht, dass eine der Parteien (DFB, FCB, Neuer) Risiko eingehe. Joachim Löw und sein Stab werden "seriös" mit Neuer umgehen und "am Ende des Tages die richtige Entscheidung fällen".

Er betonte allerdings, dass er Neuer eine Teilnahme an der WM wünsche: "Das wäre auch schön und durchaus im Interesse von Bayern München. Aber ich glaube, man muss die Zeit geduldig abwarten, bis die finale Entscheidung fällt."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image