Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Nationalspieler überrascht beim Test des FC Bayern in Hamburg mit einem Verband an der rechten Hand. Nach der Partie gibt Goretzka Aufschluss.

Viele Fans des FC Bayern dürften sich am Mittwochabend beim Blick auf Leon Goretzka verwundert die Augen gerieben haben: Mit einem Verband um die rechte Hand lief Neuzugang Leon Goretzka im Test gegen den Hamburger SV (4:1) auf.

Nach dem Spiel sorgte der Nationalspieler schließlich für Aufschluss. "Ich habe mir ein Gelenk vom Mittelfinger gebrochen", wird Goretzka von Bild zitiert.

Wie und wo sich der WM-Teilnehmer die Fraktur zugezogen hat, bleibt unbekannt. Der Heilungsprozess macht aber offenbar sehr gute Fortschritte. "Heute konnte ich den Weg weg vom Gips hin zum Tape machen."

Anzeige

Goretzka im DFB-Pokal dabei, Trio kehrt zurück

Behindert hat die Verletzung den Mittelfeldspieler allerdings nicht. Der 23-Jährige gehörte in der ersten Hälfte zu den Aktivposten im Trikot des deutschen Rekordmeisters, der die Partie durch Doppelpacks von Sandro Wagner und Thomas Müller nach einem 0:1-Rückstand noch standesgemäß für sich entschied.

Einem Einsatz Goretzkas in der ersten Runde des DFB-Pokal bei Regionalligist SV Drochtersen/Assel (Samstag, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) steht nach jetzigem Stand nichts im Wege. Auch die gegen den HSV noch geschonten Jerome Boateng, James Rodriguez und Serge Gnabry dürften gegen den Viertligisten im Kader stehen.

ANZEIGE: Jetzt das neue Bayern-Trikot kaufen - hier geht es zum Shop

Nächste Artikel
previous article imagenext article image