Kovac erklärt Rotation beim FC Bayern für beendet
teilenE-MailKommentare

München - Vor dem Spiel bei Werder Bremen erklärt Kovac die Rotation für beendet und gibt Auskünfte über die Personalsituation. Die PK vor dem Werder-Spiel zum Nachlesen.

Das 5:1 gegen Benfica Lissabon in der Champions League hat beim FC Bayern für Entspannung gesorgt. Doch mehr als eine Momentaufnahme war der Kantersieg nicht.

Trainer Niko Kovac steht nach wie vor unter Beobachtung. Nach der Niederlage im Bundesliga-Gipfel gegen den BVB und dem 3:3 gegen Aufsteiger Düsseldorf letzte Woche bleibt der Druck auf den Bayern-Coach hoch.

Vor dem Spiel gegen Werder Bremen (Bundesliga: Werder Bremen - FC Bayern, Sa. ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) am 12. Spieltag äußerte sich der Kroate nun erneut zu den anhaltenden Spekulationen rund um seine Person.

Dabei gibt er sich weiterhin kämpferisch: "Ich versuche, mich von allem was erzählt wird, fernzuhalten. Ich will nicht beeinflusst werden von außen."

Auch zur angeblich schlechten Beziehung zu seinen Spielern und der angespannten Atmosphäre innerhalb des Teams äußert sich der Übungsleiter des FCB.

Gute Nachrichten kann er aus dem Bayern-Lazarett verkünden: Sowohl Thiago, als auch Kingsley Coman und Mats Hummels seien wieder einsatzbereit, wenn auch nicht in vollem Umfang. SPORT1 hat die Pressekonferenz zum Nachlesen.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Bayern bestellen - hier geht's zum Shop!

+++ Nachwuchstalent Woo-Yeong Jeong +++

"Ein toller Junge. Nicht nur auf dem Platz. Sein Auftreten ist toll. Er lernt fleißig Deutsch. Kommt aus einem anderen Kulturkreis und macht das klasse."

Supertalent Jeong: So knipste er sich zu den Bayern-Profis

+++ Vergleich Trainer vs. Spieler +++

"Als Spieler und als Trainer ist es gleich schwer. Beim FC Bayern ist der Druck immer groß. Den größten Druck mache ich mir aber selbst. Das ist mein Anspruch."

+++ Jahreshauptversammlung +++

"Klar nimmt man sie wahr. Der Verein hat wieder gut gearbeitet. Da können wir alle glücklich sein. Vielleicht schauen wir uns die Veranstaltung auch an."

SPORT1 begleitet die Jahreshauptversammlung des FC Bayern ab 19 Uhr im LIVETICKER.

-----
Lesen Sie auch:
Nur in Europa top: Bayern hat ein Bundesliga-Problem
Rummenigge erhöht Druck auf Kovac: "Muss Dinge ändern"
-----

+++ Werder Bremen +++

"Bremen ist sehr stark gestartet, mit einem sehr innovativen Trainer. In den letzten Spielen lief es nicht so gut. Solche Phasen hat jedes Team. Werder ist ein technisch starkes Team, sehr heimstark. Sie wollen uns sicher überraschen. Aber wir sind gut vorbereitet. Wenn wir an die 100 Prozent rankommen, wird es schwer, uns zu schlagen."

+++ Personalsituation +++

"Thiago und Kingsley (Coman, d. Red.) sind wieder fit, können aber noch nicht 90 Minuten spielen. Gnabry ist auch auf einem guten Weg. Und mit Mats (Hummels, d. Red) haben wir dann 17 gesunde Feldspieler."

+++ Über Rotation +++

"Ich bin hergekommen, wohlwissend, dass ich hier einen tollen Kader habe. Zu Beginn habe ich viel rotiert, weil jeder das Anrecht hat viel zu spielen. Aktuell stellt sich der Kader jedoch von selbst auf. Wir haben teilweise nur 14-16 gesunde Spieler. Da fehlt von hinten die Drucksituation. Ich hatte dann schon das Gefühl, dass sich da etwas verändert hat. Ich habe jetzt ein Gerüst, das fix startet. Den einen oder anderen hole ich dann immer wieder dazu."

+++ Über erneutes Schicksalsspiel +++

"Ich versuche, mich von allem was erzählt wird, fernzuhalten. Ich will nicht beeinflusst werden von außen. Am Wochenende möchten wir auch wieder siegen. Beim FC Bayern sollte man möglichst oft gewinnen."

+++ Über Saisonziele +++

"Wir wollen natürlich Deutscher Meister werden, Minimum unter die ersten Vier. Wir müssen zusehen, dass wir zumindest da wieder reinrutschen. Das weiß ich selbst."

+++ Doppel-Sechs +++

"Die Doppel-Sechs hat uns Stabilität gegeben. Es ist leichter, wenn man weniger Gegentore kassiert. Die Mannschaft hat es exzellent gemacht am Dienstag. Sie hat mein Vertrauen."

+++ Stimmung im Team +++

"Ich kann mit jedem. Natürlich weiß ich aber auch, dass es einige Unzufriedene gibt. Aber ich habe gegen niemanden etwas, respektiere jeden. Wir wollen uns jeden Tag verbessern, auch ich als Mensch und als Trainer."

Meisterschaft? Kovac spricht über Platz 4

+++ Über Rummenigge-Aussage, er müsse etwas ändern +++

"Ich bin ein Mensch, der versucht sich zu hinterfragen. Die guten und die schlechten Dinge. Ich mache mir da schon Gedanken und wir analysieren im Team alles gemeinsam. Aber ich behalte auch einiges für mich, verraten werde ich hier nicht alles."

+++ Über Spieler, die gegen ihn sind +++

"Ich habe die Zahl vier aufgenommen von einem Ihrer Kollegen. Es ist immer leicht irgendetwas in die Welt zu setzen. Wenn Sie in der Politik 20 Prozent gegen sich hätten, dann wäre es immer noch die absolute Mehrheit. Namen wurden nie genannt."

+++ Taktische Veränderungen +++

"Mit der Doppel-Sechs hatten wir eine gute Staffelung. David Alaba konnte dadurch mehr Offensivdrang entwickeln. Mit zwei Sechsern standen wir defensiv besser. Dafür müssen aber alle mitmachen, aktiv. Das hat die Mannschaft gegen Benfica sehr gut gemacht."

+++ Über Motivations-Problem Bundesliga +++

"Es ist nicht ganz einfach. Gerade die Top-Ereignisse, die nicht alltäglich sind, sind natürlich für die Spieler etwas Besonderes. In der Bundesliga ist es nicht ganz einfach, sich zu motivieren. Aber die Jungs sind Profis, die sich auch immer wieder motivieren können. Aber auch samstags um 15:30 Uhr müssen wir unsere Leistung wieder abrufen. Da ist jeder Einzelne gefragt, auch wir als Trainer, damit die richtige Einstellung an den Tag gelegt wird."

+++ Kovac über Aufschwung +++

"Wir haben es das eine oder andere mal schon bewiesen. Das Spiel war gut, wir haben den Gegner dominiert. Haben relativ wenig zugelassen und uns auch einige Chancen erarbeitet. Jetzt bin ich guter Dinge, auch für Bremen. Die Stimmung und die Atmosphäre waren nach dem Spiel super."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image