Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Tod des Vaters von Christian Gentner sagt der VfB Stuttgart alle Medienaktivitäten vor dem Spiel beim VfL Wolfsburg am Dienstag ab.

Der Tod von Christian Gentners Vater Herbert hat den 2:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC überschattet - und auch in der kommenden Woche möchte der Klub nicht zur Tagesordnung übergehen.

Vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel hat der VfB alle Medientermine abgesagt, auch die sonst übliche Spieltagspressekonferenz. "Wir denken, dass wir mit der medialen Zurückhaltung angemessen auf dieses Ereignis reagieren", sagte ein Klubsprecher.

Gentner war am Sonntagmorgen nicht beim Auslaufen der Mannschaft dabei, ob der 33-Jährige in Wolfsburg spielen wird oder sich Zeit nimmt, den Trauerfall zu verarbeiten, steht noch nicht fest. Dies sei noch nicht besprochen worden, hieß es am Sonntag.

Anzeige

Unmittelbar nach Abpfiff der Partie war Herbert Gentner im Business-Bereich des Stadions zusammengebrochen. Ein Notarzt versuchte vergeblich ihn zu reanimieren.

"Der VfB Stuttgart ist in diesen schweren Stunden mit seinen Gedanken ganz bei der Familie Gentner", teilte der VfB mit.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image