Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern geht als Spitzenreiter in den 34. Spieltag. Doch die Geschichte zeigt, dass dies nicht immer zum Titel reichte. Das mussten auch schon die Münchner erfahren.

Der FC Bayern geht mit zwei Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund in den letzten Spieltag der Bundesliga.

Da die Tordifferenz der Münchner zudem um 17 Tore besser ist, reicht dem deutschen Rekordmeister unter normalen Umständen ein Remis im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt – auch wenn der BVB in Mönchengladbach siegen sollte.

Alles schon entschieden also? Keineswegs, denn die Bundesliga-Geschichte zeigt, dass immer wieder Tabellenführer am letzten Spieltag das Nervenflattern bekommen haben. (SERVICE: Tabelle der Bundesliga)

Anzeige

Fünfmal wird ein Spitzenreiter abgefangen 

Insgesamt war dies bereits fünf Mal der Fall: 1971, 1986, 1992, 1995 und zuletzt 2000. An jeder Entscheidung war entweder Bayern oder Dortmund beteiligt und dreimal wurde ein Vorsprung von zwei oder mehr Punkten verspielt.

Alles zum Titelkampf im CHECK24 Doppelpass mit Peter Stöger, Heribert Bruchhagen und Christian Ziege am Sonntag, ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Mit nur einem Punkt Vorsprung auf Gladbach ging der FC Bayern 1971 in den letzten Spieltag. Während die Borussia mit 4:3 den Hamburger SV bezwang, verloren die Bayern überraschend beim MSV Duisburg mit 0:2 – der Titel war futsch.

15 Jahre später durfte der FCB jubeln: Bremen hätte ein Unentschieden am letzten Spieltag beim VfB Stuttgart gereicht, doch Werder unterlag mit 1:2. Da die Bayern parallel Gladbach mit 6:0 schlugen, wurden sie dank des besseren Torverhältnisses Deutscher Meister.

BVB zieht am letzten Spieltag vorbei

In der ersten Saison mit 20 Klubs kam es 1992 nach 37 Spieltagen zu einer dramatischen Entscheidung.

Frankfurt, Stuttgart und Dortmund gingen punktgleich in den letzten Spieltag. Während Tabellenführer Frankfurt patzte, behielten Stuttgart und Dortmund die Nerven. Der VfB holte aufgrund der besseren Tordifferenz den Titel vor dem BVB.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Drei Jahre später gelang den Dortmundern am letzten Spieltag dann der Sprung an die Spitze – und dies ausgerechnet dank der Bayern. Denn Spitzenreiter Bremen verlor am 34. Spieltag in München 1:3, wodurch dem BVB der 2:0-Sieg gegen den HSV zum Meistertitel reichte.

Meistgelesene Artikel

Unterhaching beschert Bayern Titel 

Zum letzten Mal verspielte in der Saison 1999/200 ein Tabellenführer am letzten Spieltag noch den Titel.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Mit drei Punkten Vorsprung vor dem FCB war Bayer Leverkusen ins Spiel in Unterhaching gegangen – doch ein Eigentor von Michael Ballack leitete die sensationelle 0:2-Niederlage beim klaren Außenseiter ein. Die Bayern bezwangen zeitgleich Bremen mit 3:1 und jubelten über eine der verrücktesten Meisterschaften der Bundesliga-Geschichte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image