vergrößernverkleinern
Stephan Lichtsteiner bereitete bei 20 Bundesliga-Einsätzen für den FC Augsburg einen Treffer vor
Stephan Lichtsteiner bereitete bei 20 Bundesliga-Einsätzen für den FC Augsburg einen Treffer vor © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Schweizer Außenverteidiger zieht die Konsequenzen daraus, dass sein Vertrag beim FC Augsburg nicht verlängert wurde. Er blickt ohne Zorn zurück.

Der frühere Augsburger Bundesliga-Profi und Schweizer Nationalspieler Stephan Lichtsteiner hat seine Karriere beendet.

"Ich durfte bis 36 auf hohem Niveau spielen. Jetzt ist es Zeit, einen neuen Weg einzuschlagen. Es war eine coole Zeit, die ich sehr genossen habe", wird der Rechtsverteidiger in einer Mitteilung des Schweizer Verbandes zitiert.

Im vergangenen Sommer war Lichtsteiner zum FC Augsburg gewechselt, nach 20 Bundesligaspielen wurde sein Vertrag bei den Fuggerstädtern am Ende der Saison aber nicht verlängert.

Anzeige

Zuvor hatte er unter anderem beim FC Arsenal, Juventus Turin und Lazio Rom gespielt.

Meistgelesene Artikel

Für die Schweizer Nationalmannschaft bestritt Lichtsteiner 108 Länderspiele und nahm an fünf WM- oder EM-Endrunden teil.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image