Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ohne fünf Stammspieler reist der BVB zu Tottenham Hotspur. Auf der Pressekonferenz erklärt Lucien Favre, wie er darauf reagiert. Der Ticker zum Nachlesen.

Ohne diverse Stammspieler reist Borusssia Dortmund zum Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Tottenham Hotspur. (Champions-League-Achtelfinale: Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund ab 21 Uhr im LIVETICKERalle Infos dazu auch ab 20.15 Uhr im Fantalk im TV auf SPORT1)

Neben Marco Reus und Manuel Akanji traten auch Paco Alcacer, Julian Weigl und Lukasz Piszczek die Reise nach London nicht an. Auf der Pressekonferenz äußern sich Trainer Lucien Favre und Thomas Delaney über die Personalsituation und wie sie eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erreichen wollen.

DAZN gratis testen und das Champions-League-Topspiel Tottenham – Dortmund mit Experte Per Mertesacker live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Die Pressekonferenz zum Nachlesen im Ticker:

+++ Strafe gegen Sancho? +++

"Wir werden sehen. Intern", sagt Favre.

+++ "Wir wollen weiterkommen" +++

"Es geht nicht darum, etwas gutzumachen. Wir haben große Zuversicht. Wir wollen hier weiterkommen", sagt Delaney.

Meistgelesene Artikel

+++ Volle Konzentration auf Tottenham +++

Favre macht keinen Unterschied zwischen Bundesliga und Champions League. "Wir konzentrieren uns nur auf das Spiel morgen und danach wieder auf die Bundesliga", sagt Favre. "Tottenham fehlen auch Kane und Alli. Uns fehlen auch Spieler, aber wir sprechen nicht über die, die nicht da sind."

+++ "London ist nicht Dortmund" +++

"Ich habe es nicht mitbekommen, aber Dortmund ist nicht London. Wir hatten nur 17 Minuten Verspätung", sagt Delaney über Sancho, der vor dem Abflug seinen Pass vergessen hatte.

+++ Delaney über Sancho +++

"Diese Frage habe ich erwartet. Jadon ist ein sehr großes Talent. Und Talent eröffnet auch Möglichkeiten. Er ist erst 18 Jahre alt, aber er ist schon ausgezeichnet. Ich fühle mich in gewisser Weise verantwortlich, dass er auf dem Boden bleibt. In England wird er sehr gehypt. Ich denke, er hat eine große Zukunft. Aber dafür braucht es Fleiß", sagt Delaney.

+++ "Wie ein Stück Kuchen" +++

"Eine Mannschaft ist manchmal wie ein Kuchen oder ein Puzzle. Da fehlt dann ein Stück. Wir haben es aber auch in der Vergangenheit immer gut gemacht, zum Beispiel in Leipzig. Gegen Hoffenheim haben wir 60 Minuten hervorragend gespielt, am Ende kriegen wir ein unnötiges Tor. Das ist ein Teil Aggressivität, ein Teil Konzentration", sagt Favre.

+++ Favre: "Es wird schwer" +++

"Sie sind Nummer drei in England. Das sagt alles. Es wird schwer", sagt Favre.

+++ Delaney hat Respekt +++

"Wir haben viel Respekt vor Tottenham, wir kennen ihre Stärken. Wir wissen, wie gut sie sind. Sie haben ein Team wie wir, sie möchten gerne schnell nach vorne spielen", sagt Delaney. "Sie sind vielleicht ein bisschen weiter in ihrer Entwicklung, sie haben über Jahre die Mannschaft zusammen gehalten. Aber wir haben Selbstvertrauen."

+++ Favre über Gegentorflut +++

"Das hat nichts mit Aggressivität zu tun. Wir müssen uns auch an den positiven Dingen festhalten für so ein Spiel", sagt Favre.

+++ Wie reagiert Favre auf Ausfälle? +++

"Zagadou ist langsam zurück, aber er hat bis jetzt nur 60 Minuten mit dem Nachwuchs gespielt. Wir werden sehen", sagt Favre über die Ausfälle von Weigl und Piszczek in der Defensive.

+++ Erste Frage gilt Favres Gesundheit +++

"Es geht mir besser, merci", sagt Favre.

+++ Delaney und Favre sind da +++

Der Mittelfeld-Abräumer Thomas Delaney und der Cheftrainer Lucien Favre stellen sich zunächst den Fragen der Journalisten.

+++ Sancho und Diallo sorgen für Wirbel +++

Für Irritationen sorgten vor dem Abflug in Dortmund Jadon Sancho und Abdou Diallo: Der Engländer war bereits im Sicherheitsbereich, ehe er noch einmal kehrtmachte, in ein Taxi stieg und davonfuhr.

Er hatte genauso wie Diallo seinen Pass vergessen. Der Franzose tauchte zeitnah wieder am Flughafen auf, Sancho schaffte es erst um 12.12 Uhr - um 12.38 Uhr hob der Flieger in Richtung London ab.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

+++ Quintett fällt aus +++

Neben Kapitän Marco Reus, der wegen eines Muskelfaserrisses bereits die letzte Bundesligapartie am Samstag gegen die TSG 1899 Hoffenheim verpasste, und Abwehrchef Manuel Akanji muss Borussia Dortmund auch auf Paco Alcacer (Entzündung an der Schulter), Julian Weigl (grippaler Infekt) und Lukasz Piszczek (Probleme am Fuß) verzichten.

Das Quintett trat die Reise nach London gar nicht an.

+++ Herzlich willkommen +++

Ab 18.30 Uhr sprechen Lucien Favre und Thomas Delaney vor dem Hinspiel bei Tottenham Hotspur vor der Presse. SPORT1 ist via LIVETICKER dabei.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image