vergrößernverkleinern
Juventus - Atletico: Champions League LIVE im TV, Stream & Ticker
Cristiano Ronaldo und Co. wollen das Bollwerk von Atletico durchbrechen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem 0:2 im Hinspiel bei Atletico Madrid ist das Champions-League-Viertelfinale für Juventus in weite Ferne gerückt. Cristiano Ronaldo ist dennoch zuversichtlich.

"Uns steht ein fantastischer Abend bevor", sagt Cristiano Ronaldo mit fester Stimme. Gedanken an ein mögliches Scheitern im Achtelfinale der Königsklasse haben im Kosmos des Weltstars von Juventus Turin keinen Platz.

"Die Mannschaft ist zuversichtlich, dass wir ein großes Match abliefern können, und ich bin es auch", sagte der Portugiese vor dem Rückspiel gegen Atletico Madrid. (Champions League: Juventus Turin - Atletico Madrid, ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Meistgelesene Artikel

Die Hypothek aus dem Hinspiel ist allerdings hoch. Atletico gewann zuhause souverän mit 2:0 und brachte sich in eine hervorragende Ausgangssituation. (Service: Spielplan Champions League)

Anzeige

Zudem spricht die Bilanz des Trainers für die Spanier: Unter Diego Simeone blieb Atletico gegen italienische Teams bislang stets unbesiegt.

Juventus: Torflaute bei Ronaldo

Um diese Serie zu beenden und doch noch ins Viertelfinale einzuziehen, muss das Starensemble um Ronaldo das defensive Bollwerk von Atletico durchbrechen.

DAZN gratis testen und das Champions-League-Topspiel Juventus Turin - Atletico Madrid live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doch ausgerechnet der portugiesische Superstar leidet in der Königsklasse an Ladehemmung. Während er in den vergangen drei Jahren immer mindestens zwölf Treffer erzielte, steht er in der aktuellen Spielzeit bei nur einem einzigen Tor.

Zuletzt traf er Anfang November 2018 gegen seinen Ex-Klub Manchester United.

Simeone entgeht Sperre nach "Eiertanz"

Den Rojiblancos kommt Ronaldos Torflaute gelegen. Nach nichts sehnen sie sich mehr als nach einem Weiterkommen gegen den früheren Stürmer von Real Madrid. Jenem Spieler, der sie in den Finals gegen den verhassten Stadtrivalen 2014 und 2016 wie auch im Halbfinale 2017 quasi im Alleingang besiegt hatte.

Was ein Sieg gegen Ronaldo auslösen kann, demonstrierte Simeone mit seinem viel diskutierten "Eiertanz" nach dem Hinspiel, als er sich beim Jubeln herzhaft in den Schritt griff.

Der Coach kam mit einem blauen Auge davon: Die UEFA belegte den Hitzkopf mit einer Geldstrafe von 20.000 Euro, verzichtete aber auf eine Sperre.

Er ist also beim Achtelfinal-Rückspiel dabei - und möchte mit seinem Team dafür sorgen, dass das Champions-League-Viertelfinale erstmals nach neun Jahren ohne Ronaldo stattfindet.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Atletico Madrid: Oblak - Arias, Gimenez, Godin, Juanfran - Rodrigo, Saul, Koke, Lemar - Griezmann, Morata

Juventus Turin: Szczesny - Cancelo, Bonucci, Chiellini, De Sciglio - Pjanic, Matuidi, Can - Dybala, Ronaldo, Mandzukic

So können Sie Juventus - Atletico LIVE verfolgen:

Stream: DAZN 

Liveticker: SPORT1 und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image