Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern trifft am Montag im DFB-Pokal auf Cottbus. Trainer Niko Kovac spricht vor der Partie gegen den Außenseiter - und spricht über Transfers.

Mit Leroy Sané und Ivan Perisic bestimmen beim FC Bayern derzeit zwei Spieler die Schlagzeilen, die gar nicht Teil des Vereins sind.

Die Münchner suchen händeringend nach Verstärkungen auf der Außenbahn. Nachdem bei Sané noch nicht klar ist, ob der Rekordmeister nach dessen Kreuzbandanriss von einer Verpflichtung Abstand nimmt, ist der Deal mit Perisic nach SPORT1-Informationen eingetütet.

Alle Video-Highlights der 1. Runde im DFB-Pokal ab Freitag in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Anzeige

In der ersten Pokal-Runde gegen den FC Energie Cottbus (DFB-Pokal: Energie Cottbus - FC Bayern, Mo. ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) wird Trainer Niko Kovac aber noch mit seinem aktuellen Mini-Kader vorliebnehmen müssen. Vor der Partie stellt er sich den Fragen der Journalisten.

Die PK mit Niko Kovac zum Nachlesen im Ticker:

+++ Kovac zu Kritik an Perisic +++

"Ich lese relativ wenig und schon gar nichts außerhalb unserer Mauern. Ich weiß nicht, was wer wie wo gesagt hat."

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

"Ich weiß nur, wenn wir jemanden haben wollen, machen wir uns Gedanken, wo auf welcher Position wir jemanden brauchen und fragen uns: 'Wen kann man bekommen, wer ist frei?' Sie können ja nirgendwo jemanden wegnehmen. Wenn der gemeinsame Nenner gefunden ist, wird derjenige präsentiert."

+++ Den Gegner "stark reden" sinnvoll? +++

"Wir haben zwei Titel zu verteidigen und ich möchte niemanden stark reden. Ich bin Sportler und ich weiß, dass es auf dem Papier relativ einfach ist. Aber wenn man dann auf dem Platz steht und die Fans des Gegners vor sich hat, ist das etwas anderes. Nichts wird im Vorbeigehen geschafft, deswegen lieber vorher den Finger heben, als danach."

+++ Problem mit "späten" Neuzugängen? +++

"Es ist eine Wunschvorstellung, dass man so früh wie möglich alle an Bord hat. Es ist heutzutage aber nicht einfach, jeder Klub ist den Bewegungen am Markt ausgesetzt. Aber ich sehe kein Problem, denjenigen innerhalb von kürzester Zeit zu integrieren."

+++ Kovac zu Wunschspielern +++

"Das entscheidende, wenn man jemanden verpflichtet, ist, dass es nicht um einen Einzelnen geht, sondern dass eine Entscheidung getroffen wird, hinter der alle stehen. Es ist eine einstimmige Entscheidung. Die Spieler, die wir holen, sind von allen abgesegnet. Und das wird auch für die kommenden Spieler so sein."

+++ Kovac zu Neuzugängen +++

"Unsere drei Chefs arbeiten fleißig daran und Sie können sich sicher sein, dass wir bis zum 2. September noch etwas bekommen werden."

"Ich sage nichts zu Namen. Zu kroatischen Spielern sage ich: Wir sind Vize-Weltmeister geworden."

+++ Kovac zur Systemfrage +++

"Systeme sind austauschbar, es geht letztendlich um das, was man umsetzt. Während des Spiels sieht man sowieso verschiedene Systeme und baut urplötzlich wieder um. Es ist sehr variabel und nichts ist in Stein gemeißelt."

"Jeder kennt das Anforderungsprofil auf seiner Position. Auch der Stürmer muss mal verteidigen."

"Wir haben in der Vorbereitung gute Spiele im 4-3-3 gemacht und deswegen bin ich zuversichtlich. Und das ist ja auch das System, dass der FC Bayern über Jahre gespielt hat."

+++ Kovac zu Gesangseinlagen +++

"Wir hatten schon einige gute Gesangseinlagen gestern. Die Atmosphäre in der Mannschaft ist gut, die Jungs verstehen sich – auf und neben dem Platz."

+++ Macht Kovac in dieser Saison etwas anders? +++

"Wir haben wieder neue Aufgaben, jeder einzelne muss sich wieder neu beweisen, die Spieler, die Trainer, der Verein. Wer hier arbeitet, weiß, was von ihm erwartet wird. Ich bin ein positiv denkender Mensch, Optimist aber auch Realist, und ich gehe vom guten aus."

+++ Kovac über die anstehende Pokal-Partie +++

"Wir freuen uns, dass es wieder losgeht. Im Pokal gibt es kein einfaches Spiel. Die erste Runde ist immer schwierig, egal, gegen wen man spielt, gerade auch wenn man auswärts spielt. Cottbus ist unglücklich aus der 3. Liga abgestiegen."

+++ Kovac zu Hernández und Martínez +++

"Bei Javi ist es immer noch dieselbe Situation wie nach dem Fenerbahce-Spiel. Er hat Schmerzen im Knie und darf im Moment nicht mehr machen. Da gehen die Ärzte kein Risiko ein. Wir hoffen, dass wir die nächsten Wochen auch mit Javi voll im Einsatz angehen können."

Meistgelesene Artikel

"Lucas ist ein halbes Jahr weg gewesen, ihn müssen wir langsam ranführen, er kann nach nur vier Trainingseinheiten gegen Cottbus oder in den nächsten Spielen nicht von Anfang an spielen. Wir nehmen ihn aber mit, für die Atmosphäre und um ihn noch noch schneller in Deutschland und in das Team zu integrieren."

+++ Fazit der Vorbereitungsphase +++

"Ich bin überzeugt, dass wir die Zeit sehr gut genutzt haben. Wir sind körperlich auf einem guten Weg."

+++ Gleich geht's los +++

Die Pressekonferenz mit Trainer Niko Kovac ist für 15 Uhr angesetzt. In wenigen Augenblicken geht es los!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image