Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Nach derzeitigem Stand wäre Deutschland nicht nur bei der EM dabei, sondern auch in Lostopf 1 zu finden. Dennoch könnte das Löw-Team in einer schweren Gruppe landen.

Die Qualifikation für die EM 2020 ist im vollen Gange - und die deutsche Nationalmannschaft trotz durchwachsener Leistungen auf dem Weg zum Endrunden-Turnier.

Das DFB-Team feierte nach der 2:4-Niederlage gegen die Niederlande einen wichtigen 2:0-Arbeitssieg gegen Nordirland und ist nach fünf Spielen mit zwölf Punkten Tabellenführer der Gruppe C.

Deutschland wäre in Topf 1

Damit wäre die DFB-Elf nach aktuellem Tabellenstand aller EM-Quali-Gruppen im Falle der Qualifikation für die EURO bei der Auslosung am 30. November in Bukarest in Lostopf 1. (Tabellen der EM-Qualifikation)

Anzeige

Denn im Gegensatz zu früheren Turnieren zählen für die Setzliste nicht die Ergebnisse der vergangenen Jahre, sondern einzig und allein die aktuelle Qualifikation. Da gehören die Deutschen momentan zu den besten sechs Gruppenersten.

Meistgelesene Artikel

Frankreich und Portugal drohen

Dennoch könnte dem Team von Joachim Löw der eine oder andere Hochkaräter schon in der Gruppenphase begegnen; Weltmeister Frankreich beispielsweise und dazu Europameister Portugal mit Cristiano Ronaldo. Beide Teams sind in ihren Gruppen nach sechs von zehn Spieltagen nur Zweite und wären aufgrund ihrer bisherigen Ergebnisse nur in den Töpfen zwei (Frankreich) beziehungsweise drei (Portugal).

Da die jeweils zwei Austragungsorte der einzelnen Gruppen bei der EM bereits feststehen, können die entsprechenden Nationalmannschaften nicht in einem Lostopf zu finden sein. Das gilt in diesem Fall für Spanien und Irland sowie Russland und Dänemark.

Die Lostöpfe für EM 2020 nach aktuellem Tabellenstand

Topf 1

Belgien
Italien
Ukraine
England
DEUTSCHLAND
Türkei

Topf 2

Spanien
Kroatien
Polen
Russland
Nordirland
Frankreich

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Topf 3

Irland (normalerweise 2, darf aber nicht mit Co-Gastgeber Spanien in einen Topf)
Dänemark (normalerweise 2, darf aber nicht mit Co-Gastgeber Russland in einen Topf)
Slowakei
Finnland
Tschechische Republik
Portugal

Topf 4:

Slowenien
Schweden
Dazu die vier Sieger der Nations-League-Play-off-Runden (möglich Niederlande, Österreich, Serbien, Kosovo)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image