vergrößernverkleinern
Thomas Delaney (rechts) hatte gegen Mexiko Probleme mit seiner Farbenblindheit
Thomas Delaney (rechts) hatte gegen Mexiko Probleme mit seiner Farbenblindheit © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Testspiel der Dänen gegen Mexiko stellt BVB-Neuzugang Thomas Delaney vor große Probleme. Aufgrund seiner Rot-Grün-Schwäche erkennt er seine Mitspieler nicht.

Große Probleme hatte BVB-Neuzugang Thomas Delaney am Wochenende beim Testspiel seiner dänischen Nationalmannschaft gegen den deutschen Gruppengegner Mexiko. (SERVICE: Kader der Gruppe F)

Allerdings lag das Problem nicht in der fußballerischen Natur, die Dänen besiegten Mexiko mit 2:0, sondern in Delaneys Rot-Grün-Farbenblindheit. Dänemark lief in Rot auf, die Gegner in Grün. Dazu kam, dass beide Mannschaften weiße Hosen trugen. Normalerweise tragen die Teams unterschiedliche Shorts.

"Es war etwas schwer zu sehen, mit wem ich in einem Team war und gegen wen ich spielte", sagte der 26-Jährige dem Radiosender P3. Bei seinem Ex-Klub Werder Bremen habe er keine so große Probleme gehabt.

Anzeige

Wenn er rot und grün direkt nebeneinander sehe, gebe es kein Problem, so Delaney. "Aber wenn es schnell geht und ich die Leute aus dem Augenwinkel sehe, kann es etwas schwierig werden."

Gut für den Dänen: Bei der WM in Russland treffen die Dänen auf Frankreich (blau/weiß), Australien (gelb/grün) und Peru (rot/weiß).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image