vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic leitet den Sieg der Schweden ein
Zlatan Ibrahimovic leitet den Sieg der Schweden ein © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zlatan Ibrahimovic ist auch im zweiten Spiel nach seinem Schweden-Comeback ein entscheidender Faktor. Robert Lewandowski trifft doppelt, auch Sasa Kalajdzic knipst.

Zweites Spiel, zweiter Assist!

Zlatan Ibrahimovic hat auch in der zweiten Partie nach seinem Comeback in Schwedens Nationalmannschaft abgeliefert.

Im WM-Quali-Spiel bereitete der Superstar beim 3:0-Sieg gegen den Kosovo das Führungstor durch Ludwig Augustinsson (12. Minute) per Hacke vor. Bereits gegen Georgien hatte der 39-Jährige den Siegtreffer aufgelegt.

Anzeige

Für die weiteren Treffer der Schweden sorgten Ex-BVB-Spieler Alexander Isak (jetzt Real Sociedad) in der 35. Minute sowie Sebastian Larsson vom Elfmeterpunkt (70.).

Damit setzt sich die Mannschaft von Trainer Janne Andersson in der Tabelle der Gruppe B vor Spanien, das sich nach dem Remis gegen Griechenland beinahe auch gegen Georgien blamierte.

Meistgelesene Artikel

Lewandowski mit 3 Toren aus 2 Spielen

Ebenfalls mit 3:0 setzte sich Polen gegen Andorra durch. Bayern Münchens Stürmerstar Robert Lewandowski erzielte die ersten beiden Tore (30. und 55.), kurz vor Schluss traf Karol Swiderski.

Lewandowski hatte seiner Mannschaft vor drei Tagen mit einem später Treffer einen Punkt gegen Ungarn gesichert.

In Gruppe I ist Polen Tabellenzweiter hinter England, das sich gegen Albanien zum Sieg mühte. (Die Tabellen der WM-Qualifikation)

Kalajdzic trifft auch im Nationaltrikot

Sasa Kalajdzic liefert auch im Nationaltrikot! Beim 3:1-Sieg von Österreich gegen die Färöer Inseln markierte der VfB-Knipser den dritten Treffer nach Vorlage von Bayern-Verteidiger David Alaba.

Zuvor hatten Aleksandar Dragovic (Bayer 04 Leverkusen) und Christoph Baumgartner (TSG Hoffenheim) getroffen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Italien fährt Pflichtsieg ein

Italien fuhr in Gruppe C in Bulgarien einen 2:0-Pflichtsieg ein. (Spielplan und Ergebnisse der WM-Qualifikation)

Mittelstürmer Andrea Belotti brachte die Squadra Azzurra vom Elfmeterpunkt in Führung (43.), in der zweiten Halbzeit erhöhte der eingewechselte Manuel Locatelli (83.) für den viermaligen Weltmeister.

Nächster DFB-Gegner gewinnt

Auch der nächste deutsche Gegner Nordmazedonien feierte den ersten Sieg.

Der Kontrahent der DFB-Auswahl am kommenden Mittwoch fertigte Liechtenstein mit 5:0 (1:0) ab. (WM-Quali: Deutschland - Nordmazedonien am Mittwoch ab 20.45 Uhr im Liveticker)

Enis Bardhi (7.), Aleksander Trajkovski (51./54.), Eljif Elmas (62.) und Ilija Nestorovski (82.) trafen für Nordmazedonien.

In der deutschen Gruppe J mausert sich allerdings Armenien bislang zum stärksten Gegner. Nach dem 1:0-Sieg gegen Liechtenstein gewann die Auswahl auch gegen Island.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image