vergrößernverkleinern
Norway's Sander Sagosen (L) and Norway's Chirstian O'sullivan celebrate their victory after the Men's European Handball Championship, main round match between Norway and Sweden in Malmo, Sweden on January 19, 2020. (Photo by Jonathan NACKSTRAND / AFP) (Photo by JONATHAN NACKSTRAND/AFP via Getty Images)
Sander Sagosen kämpft mit Norwegen um den Einzug ins EM-Finale © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der Handball-EM stehen die Halbfinals an. Norwegen kämpft gegen Kroatien um den Einzug ins Endspiel, Spanien ist gegen Slowenien gefordert.

Die Halbfinalisten bei der Handball-EM in Österreich, Norwegen und Schweden stehen fest - jetzt beginnt der große Kampf ums Endspiel.

Vom einstigen Gastgeber-Trifolium steht nur Norwegen in der Runde der letzten vier. Den Einzug ins Halbfinale hatte sich der Vize-Weltmeister bereits vor dem letzten Hauptrundenspiel gesichert. 

Die Mannschaft um Superstar Sander Sagosen besiegte am Dienstag die Auswahl Islands mit 31:28 (19:12) und war damit in der Hauptrunden-Gruppe II mit der Maximalausbeute von acht Punkten nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Norwegen profitierte vom Ausrutscher der Ungarn, die gegen den bereits ausgeschiedenen Co-Gastgeber Schweden 18:24 (9:10) verloren. 

Anzeige

Duvnjak schwärmt von Sagosen

Auch das letzte Spiel gegen Slowenien konnte Norwegen mit 33:30 (14:13) für sich entscheiden. Sagosen, der die Torschützenliste der EM mit 51 Treffern anführt, wurde geschont. Gegner im Halbfinale ist Kroatien um Superstar Domagoj Duvnjak (Handball-EM: Norwegen - Kroatien ab 18 Uhr im LIVETICKER).

Der 31-Jährige, der ab der nächsten Saison gemeinsam mit Sagosen in Kiel auf der Platte stehen wird, zollte seinem zukünftigen Mitspieler im Vorfeld der Partie großen Respekt.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIG

"Er spielt überragend. Er ist zurzeit der beste Handballer der Welt in dieser Form. Ein wahnsinniger Spieler", schwärmte der Rückraumspieler im Gespräch mit SPORT1. Doch nicht nur von Sagosen gehe Gefahr aus, stellte Duvnjak klar. "Norwegen ist nicht nur Sagosen. Sie spielen einen überragenden Handball. Eine starke 6:0-Abwehr mit viel Tempo, erste Welle, zweite Welle. Eine überragende Mannschaft."

Slowenien und Spanien kämpfen um Finale

Den zweiten Finalisten ermitteln am Freitag in Stockholm Titelverteidiger Spanien und Slowenien (Handball-EM: Spanien - Slowenien ab 20.30 Uhr im LIVETICKER).

In der Hauptrundengruppe 1 trennten sich Spanien und Kroatien am Mittwoch 22:22 (10:11), es war für beide Mannschaften der erste Punktverlust im Turnierverlauf. Spanien beendete die Hauptrunde aufgrund der besseren Tordifferenz als Tabellenführer. 

Meistgelesene Artikel

Um Kräfte für die Finalrunde zu sparen, verzichtete Sloweniens in der Bundesliga bestens bekannter Trainer Ljubomir Vranjes im letzten Gruppenspiel auf den Einsatz von Regisseur Dean Bombac und Linkshänder Jure Dolenec.

So können Sie die Handball-EM LIVE verfolgen:

TV: Eurosport (18 Partien ohne deutsche Beteiligung)
Stream: Handball-Deutschland.TV (alle Partien ohne deutsche Beteiligung)
Ticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image