vergrößernverkleinern
© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jürgen Klopp feiert im vierten Spiel als Teammanager des FC Liverpool im Ligapokal den ersten Sieg. Manchester United scheidet dagegen nach Elfmeterschießen aus.

Der Bann ist gebrochen: Im vierten Spiel hat Teammanager Jürgen Klopp mit dem englischen Traditionsklub FC Liverpool den ersten Sieg gefeiert.

Im Achtelfinale des Ligapokals setzten sich die Reds gegen Premier-League-Aufsteiger AFC Bournemouth mit 1:0 (1:0) durch.

Nationalspieler Nathaniel Clyne (17.) schoss das Siegtor für den achtmaligen Titelträger vor 41.948 Zuschauern an der Anfield Road. (Der TICKER zum Nachlesen)

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Trotz dreier Unentschieden zum Einstand schonte Klopp zahlreiche Stammspieler, darunter Nationalspieler Emre Can - und verhinderte mit einer B-Elf den schlechtesten Start eines Liverpool-Trainers seit Einführung der Premier League. Keiner seiner sieben Vorgänger seit 1992 war in den ersten vier Spielen ohne Sieg geblieben.

Blamage für United

Manchester United blamierte sich gegen den Zweitligisten FC Middlesbrough.

Ohne den geschonten Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger unterlag die Elf des früheren Bayern-Trainers Louis van Gaal nach torlosen 120 Minuten 1:3 im Elfmeterschießen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Für die "Red Devils" scheiterten die englischen Nationalspieler Wayne Rooney, Michael Carrick und Ashley Young vom Punkt.

ManCity souverän

Souverän ins Viertelfinale marschierte dagegen Manchester City.

Der Tabellenführer der Premier League bezwang Ligarivale Crystal Palace 5:1 (2:0). Die Tore für die Citizens erzielten Wilfried Bony (22.), der frühere Wolfsburger Kevin De Bruyne (44.), Kelechi Iheanacho (59.), Yaya Toure (76./Foulelfmeter) und Manu Garcia (90. +4).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Southampton bezwang Aston Villa mit 2:1 (0:0). Bereits am Dienstag waren in Titelverteidiger FC Chelsea (4:5 n. E. bei Stoke City) und dem FC Arsenal (0:3 bei Zweitligist Sheffield Wednesday) zwei Hochkaräter des englischen Fußballs ausgeschieden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image