vergrößernverkleinern
Panathinaikos FC v OFI Crete FC - Greek Cup Semi Final
Panathinaikos FC v OFI Crete FC - Greek Cup Semi Final © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mladen Petric verabschiedet sich vom Fußball. Der ehemalige Stürmer von Borussia Dortmund und dem Hamburger SV beendet seine Karriere - auch wenn es ihm weh tut.

Mladen Petric kehrt dem Fußball den Rücken zu.

Der ehemalige Bundesliga-Stürmer wird sein Karriere nach 19 Jahren als Profifußballer beenden.

Bei Facebook äußerte sich der Kroate, der während seiner Laufzeit unter anderem für Borussia Dortmund und den Hamburger SV tätig war, am Samstag zu seinem bevorstehenden Abschied.

Anzeige

"Ganz egal wie sehr es schmerzt, morgen wird mein letztes Spiel an der Leoforos sein", sagte Petric. (Seit 2014 läuft der 35-Jährige für Panathinaikos Athen im Apostolos Nikolaidis Stadion, das an der Leoforos –Alexandras-Straße gelegen ist, auf.)

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Obwohl man ihm eine Vertragsverlängerung angeboten habe, sei es Zeit sich zu verabschieden.

"Zu allererst will ich mich bei meiner wunderschönen Frau Despina bedanken, die in den letzten 13 Jahren an meiner Seite war und mich unterstützt hat. Danke an meine Freunde und alle Fans für die unvergesslichen Momente. Ich werde euch und dieses wunderschöne Spiel vermissen."

Petric erzielte in 128 Bundesliga-Spielen für Dortmund und den HSV 51 Tore. Während seiner Laufzeit war er außerdem für den FC Baden, Grasshoppers Zürich, FC Basel, FC Fulham und West Ham United und zuletzt Athen tätig.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image