vergrößernverkleinern
Fbl-AUSTRIA-SALZBURG
Fbl-AUSTRIA-SALZBURG © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Marco Rose feiert nach dem Triumph im Pokal auch den Gewinn der Meisterschaft. Gladbachs neuer Coach macht schon drei Spieltage vor Schluss alles klar.

Trainer Marco Rose (42) verabschiedet sich bei RB Salzburg mit dem Gewinn des Doubles in Österreich zu Bundesligist Borussia Mönchengladbach.

Vier Tage nach dem sechsten Gewinn des ÖFB-Pokals gegen Rekordmeister Rapid Wien (2:0) sicherte sich Salzburg am Sonntag durch das 2:1 (0:0) bei Austria Wien bereits am viertletzten Spieltag seine 13. Meisterschaft und die sechste in Folge. 

Verfolger Linzer ASK, dessen Trainer Oliver Glasner in der kommenden Saison beim VfL Wolfsburg anheuert, liegt nach dem 3:0 (1:0) gegen den Wolfsberger AC neun Punkte zurück.

Anzeige

Vor der Halbierung der Punkte nach 22 Spieltagen wurde bei Salzburg (aus 55 wurden 27) allerdings abgerundet, bei Linz (aus 46 wurden 23) nicht. Damit wäre Salzburg bei Punktgleichheit vorne. 

Meistgelesene Artikel

Xaver Schlager (82.) und Hannes Wolf (86.) drehten den Rückstand durch Dominik Prokop (71.) und bescherten Salzburg die 15. Trophäe seit dem Einstieg des Getränkekonzerns Red Bull im Jahr 2005.

Rose, der zum 1. Juli bei der Borussia die Nachfolge von Dieter Hecking antritt, hatte Salzburg bereits im Vorjahr zur Meisterschaft geführt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image