vergrößernverkleinern
Diego Maradona übernimmt einen argentinischen Klub
Diego Maradona übernimmt einen argentinischen Klub © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei seinem Klub Gimnasia La Plata wird Fußball-Legende Diego Maradona euphorisch gefeiert. Zehntausende Fans empfangen dem Weltmeister von 1986.

Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona ist bei seinem neuen Klub Gimnasia La Plata euphorisch begrüßt worden.

Zehntausende Fans des argentinischen Erstligisten feierten den Weltmeister-Kapitän von 1986 bei seiner offiziellen Vorstellung als Trainer des Tabellenschlusslichts mit Sprechchören, einer spektakulären Pyro-Show, Bannern und gigantischen Luftkissen-Installationen seines früheren Trikots mit der Nummer zehn.

"Habe mich heute wie im Himmel gefühlt"

Maradona zeigte sich tief gerührt von der Zuneigung und dem Zuspruch der Anhänger. "Ich habe mich heute wie im Himmel gefühlt, als das ganze Stadion 'Diego, Diego' gerufen hat", sagte der 58-Jährige mit tränenerstickter Stimme: "Ich wollte und musste einen Teil meiner letzten Jahre in meinem Heimatland verbringen. Ich will das Land wieder lächeln sehen. Im Moment sehe ich das nicht."

Anzeige

Kuriose Randnotiz: Von den Rängen schallte es: „Wer nicht hüpft, der ist Engländer“ – eine hämische Hommage an Maradonas legendäres Tor mit der "Hand Gottes" im Viertelfinale der WM 1986 gegen England, das den Weg zu Argentiniens zweitem und letztem WM-Titel ebnete. Sichtlich gerührt wippte der 58-Jährige kurz im Takt mit auf und ab.

Und: Zu Beginn des Trainings stürmten vier Fans stürmten das Spielfeld. Einer von ihnen schaffte es bis zu Maradona, küsste ihn und kniete sich ehrfürchtig vor ihm nieder, bevor er vom Sicherheitspersonal abgeführt wurde.

Maradona soll den Klub aus La Plata, das rund 60 Kilometer von Buenos Aires entfernt liegt, zunächst bis Saisonende übernehmen. Sein Debüt bei dem nach fünf Spieltagen noch sieglosen Tabellenletzten feiert er nach der Länderspielpause am 15. September gegen Racing Club - der amtierende Meister war vor 24 Jahren Maradonas bisher letzte Trainerstation in der heimischen Liga.

Meistgelesene Artikel

Im Juni hatte Maradona aus gesundheitlichen Gründen sein Traineramt beim mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa niedergelegt. Inzwischen wurde die Spielmacher-Ikone erfolgreich am Knie operiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image