Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nicklas Bendtner kehrt für diese Saison zu seinem Heimatklub zurück. Vor seinem Debüt muss der Verein aus Sicherheitsgründen aber nun die Fans ausschließen.

Bendtner-Hype beim FC Kopenhagen! Der 31-jährige Däne wechselte in diesem Sommer von Rosenborg BK zu seinem Heimatklub FC Kopenhagen zurück.

Am Wochenende gibt "Lord" Bendtner sein Debüt. Sein erster Auftritt ist für die zweite Mannschaft des Klubs gegen den Stadtrivalen Bröndby. 

Bendtner-Debüt ohne Fans

Aus Sicherheitsgründen findet das Spiel nun unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das Sicherheitsrisiko ist angesichts des Bendter-Debüts und dem Derby gegen Bröndby einfach zu hoch.

Anzeige

Im Gespräch mit dem dänischen Blatt VG erklärt Kopenhagens Trainer Stale Solbakken: "Die Spiele gegen Bröndby sind wie Krieg. Es wären Fans aus beiden Lagern gekommen. Auf unserem Trainingsgelände hätten wir keine 3000-4000 Zuschauer für ein Spiel der Reserven zulassen können. Unser Gelände wäre in die Luft geflogen."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Kult-Status wertvoll für Marketing

"Ich denke nicht, dass die Marketing-Abteilung von Kopenhagen so etwas jemals erlebt hat. Einen ähnlichen Kult-Status wie Nicklas Bendtner hatte in Dänemark höchstens Preben Elkjaer in den 80-ern."

Das Video, in dem der Neuzugang dem größten Meisterschaftskonkurrenten und aktuellen Tabellenführer FC Midtjylland auf Instagram entfolgt, ging ebenfalls viral.

Irrer Hype um Bendtner-Trikot

Nur 17 Stunden nach Verkündung des Bendtner-Transfers brach die offizielle Homepage des Klubs zusammen - das Heimtrikot mit der Nummer 32 von Bendtner war nicht mehr verfügbar, weil es so oft gedruckt wurde.

Meistgelesene Artikel

"Wir haben noch nie so viele Trikots an einem Tag verkauft", verkündete der Fanshop-Manager Martin Nohr. "Das Bendtner-Trikot war in allen Größen ausverkauft", bestätigte er gegenüber BT.DK.

Ob der "Lord" den Erwartungen auch sportlich gerecht werden wird, bleibt abzuwarten...

Nächste Artikel
previous article imagenext article image