vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo löste in seinem Heimatland einen großen Hype aus
Cristiano Ronaldo löste in seinem Heimatland einen großen Hype aus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Cristiano Ronaldo ist einzigartig - sollte man meinen. Tatsächlich laufen im Heimatland des portugiesischen Superstar mittlerweile etliche weitere Ronaldos herum.

Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi – wer ist der beste Fußballer der Welt?

Nur wenige Fragen werden von Fußball-Fans weltweit so heiß und ausdauernd diskutiert.

Fakt ist: CR7 ist einzigartig. Seinen Antritt, sein Selbstbewusstsein, seinen Willen und seinen Torhunger findet man in dieser Kombination nur einmal auf diesem Planeten.

Anzeige

Alles andere als einzigartig ist jedoch sein Name. Im Gegenteil: Im portugiesischen Fußball tummelt sich mittlerweile eine erstaunliche Anzahl an Cristiano Ronaldos.

Wie der Bleacher Report berichtet, finden sich in der Datenbank des portugiesischen Fußball-Verbandes derzeit ganze 29 Spieler mit dem selben Namen. Und alle wurden nach dem ersten Profi-Spiel des Originals geboren.

Der älteste Vertreter der "Cristiano-Ronaldo-Generation" erblickte im Februar 2003 das Licht der Welt – und damit nur wenige Monate nach Ronaldos Debüt bei Sporting Lissabon. Derzeit spielt der Youngster bei ARD Vilamaiorense.

Heim-EM sorgte für Ronaldo-Boom

Sein Vater erklärte bei Mais Futebol, warum der Sohnemann den Namen des Superstars verpasst bekam: "Ich bin noch nicht mal Sporting-Fan, aber ich fand Ronaldo super. Damals war er noch 17 Jahre alt und mir gefiel sein Style und sein Verhalten schon da."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Die meisten Mini-Ronaldos kamen jedoch 2004 zur Welt. Es war das Jahr, als der Superstar von Juventus seinen Durchbruch auf internationaler Bühne feierte. Der Titel war Portugal bei der Europameisterschaft im eigenen Land zwar nicht vergönnt, doch der Mythos Ronaldo war geboren.

Neun Elternpaare entschieden sich allein im Zeitraum rund um das Turnier für den Namen Cristiano Ronaldo.

Wie viele Kinder bisher nach Lionel Messi benannt wurden ist übrigens nicht überliefert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image