Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Iker Casillas beendet seine glorreiche Karriere. Der Torhüter spielte zuletzt für den FC Porto, seine beste Zeit hatte er aber bei Real Madrid.

Nun ist endgültig Schluss: Iker Casillas hat sein Karriereende bekannt gegeben.

"Es ist einer der wichtigsten und schwersten Tage meiner sportlichen Laufbahn. Es ist der Moment gekommen, um Tschüss zu sagen", teilte die Torhüter-Legende bei Twitter mit.

"Meine Fußballreise begann vor 30 Jahren und es war ein langer Weg, auf dem ich gute und weniger gute Momente erlebt habe. Freude, aber auch Trauer."

Anzeige

Casillas fünf Mal Welttorhüter

Nun könne er aber "ohne Zweifel sagen, dass es das wert war. Ich hatte das große Glück, mich beruflich dem widmen zu können, was mich fasziniert und mich glücklich macht: der Fußball."

Sein Rücktritt sei aber "kein trauriger Tag, denn ich fühle mich wie ein Glückspilz, es so weit geschafft zu haben".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Casillas wurde 2010 Weltmeister und 2008 und 2012 Europameister. Er gewann insgesamt sechs nationale Meistertitel und drei Mal die Champions League. Zwischen 2008 und 2012 wurde er fünf Mal zum Welttorhüter gewählt.

Rückkehr zu Real im Gespräch

Nach seinem Karriereende könnte Casillas zu Real Madrid zurückkehren. Wie die Zeitung Marca berichtete, soll der Torhüter eine Funktion als Berater von Präsident Florentino Pérez übernehmen. Diese Rolle füllten in der Vergangenheit bereits der jetzige Trainer Zinedine Zidane sowie Raúl und Ronaldo aus.

Meistgelesene Artikel

Casillas arbeitete zuletzt als Mitglied des Führungspersonals für den portugiesischen Topklub, er würde also bereits einige Erfahrung im Management nach Madrid bringen. Zuletzt zog "San Iker" seine Kandidatur als Präsident des spanischen Fußballverbands RFEF zurück, sein Weg zurück zu Real wäre also frei.

Der 39-Jährige spielte bis 2015 für Real und machte in 16 Jahren 725 Pflichtspiele für die Königlichen.

"Ich habe dort mein Leben verbracht. Man hat mich dort erzogen, man ließ mich dort heranwachsen", schrieb Casillas. Real reagierte auf den Rücktritt mit einem eigenen Statement.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Klub wolle "seine Wertschätzung, Bewunderung und Zuneigung für eine der größten Legenden unseres Vereins und des Weltfußballs zeigen". Casillas sei "der beste Torhüter in der Geschichte von Real Madrid und des spanischen Fußballs, [...] einer der wichtigsten Fußballer unserer 118-jährigen Geschichte" und "ein Torwart, der die Legende von Real Madrid mit seiner Arbeit und seinem beispielhaften Verhalten sowohl als auch neben dem Platz größer gemacht hat".

Kein letzter Einsatz für Casillas

2015 wechselte er ablösefrei zum FC Porto, für den er nach einem Herzinfarkt jedoch seit dem 26. April 2019 kein Spiel mehr bestritt.

Nach der gewonnenen Meisterschaft hatten Portos Fans unter dem Hashtag #IkerCampeão eine oder mehrere letzte Einsatzminuten für den dreimaligen Champions-League-Sieger gefordert, Trainer Sérgio Conceicao verzichtete aber auf einen Einsatz Casillas', auch weil der Mannschaftsarzt dazu riet.

Neben der Liga schnappte sich Porto zuletzt auch den Pokalsieg. Bei der Pokalübergabe kam es zu emotionalen Szenen. Casillas durfte sichtlich überrascht den Pokal hochheben. Conceicao und Danilo forderten Casillas extra dazu auf, die Trophäe hochzustemmen, was dieser dann auch machte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image