Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ousmane Dembele scheint einfach nicht aus seinen Fehlern zu lernen. Erneut kommt der Youngster deutlich zu spät zum Training seiner Mannschaft.

Neuer Wirbel um Ousmane Dembele.

Wie die Mundo Deportivo und Rac1 übereinstimmend berichteten und die Marca inzwischen bestätigte, erschien der Franzose einen Tag nach dem furiosen 4:0-Sieg im "Derby Catalan" gegen Espanyol Barcelona zwei Stunden zu spät zum Training.

Im Anschluss musste der 21-Jährige eine individuelle Einheit absolvieren, während seine Kollegen die ihrige bereits beendet hatten. 

Anzeige

Kritik von Valverde und Deschamps

Bereits vor einem Monat hatte der ehemalige Dortmunder für einen ähnlichen Eklat gesorgt, als er dem Mannschaftstraining ferngeblieben war und nicht auf Anrufe seines Klubs reagiert hatte. Erst mit eineinhalb Stunde Verspätung hatte er sich schließlich vom Training des FC Barcelona abgemeldet und sein Fehlen mit Magen-Darm-Beschwerden begründet.

Trainer Ernesto Valverde hatte Dembele daraufhin aus dem Kader für das Ligaspiel gegen Betis Sevilla gestrichen und angekündigt, dass man dem Spieler helfen müsse. Auch Nationaltrainer Didier Deschamps hatte sich im Anschluss kritisch über den Weltmeister geäußert.

Dembele zuletzt in guter Form

Im Anschluss schien es zunächst, als habe der Flügelstürmer seine Lektion gelernt. So glänzte er in den darauffolgenden vier Plichtspielen mit vier Scorerpunkten (zwei Tore, zwei Assists).

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

Offen ist, wie die Katalanen auf die neuerliche Verfehlung ihres Spielers reagieren. Bereits am Dienstag steht das nächste Spiel in der Champions League gegen die Tottenham Hotspur (Champions League: FC Barcelona - Tottenham Hotspur, ab 21 Uhr im LIVETICKER)  auf dem Programm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image