vergrößernverkleinern
Sergio Ramos will seine Karriere bei Real Madrid beenden
Sergio Ramos will seine Karriere bei Real Madrid beenden © Imago
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Sergio Ramos hat einen großen Anteil an Real Madrids 34. Meistertitel. Der 34 Jahre alte Innenverteidiger hat noch nicht genug. Derweil schwärmt er von Coach Zidane

Zehn Saisontore - und das als Innenverteidiger! 

Kapitän Sergio Ramos hat einen Löwenanteil an Reals 34. Meistertitel der Vereinsgeschichte. Zehn Spiele in Folge gewannen die Königlichen in der heimischen La Liga und zogen nach dem Restart der Saison am FC Barcelona vorbei. 

Nach dem 2:1-Erfolg gegen den FC Villarreal und der damit verbundenen vorzeitigen Meisterschaft spricht der 34-Jährige von einem perfekten Saisonendspurt: "Es war nach dem, was wir erlebt haben, eine etwas atypische, seltsame Saison. Als wir sie fortgesetzt haben, war klar, dass wir alle Spiele gewinnen wollen, damit wir Chancen haben, den Titel zu gewinnen. Barca lag zwei Punkte vor uns, der Titel lag daher nicht in unserer Hand. Es gab keinen Raum für Fehler."

Anzeige

Ramos schwärmt von Coach Zidane

Für Coach Zinedine Zidane war es der erste Titel, nachdem er beim Starensemble im Marz 2019 auf die Trainerbank zurückkehrte. Über seinen Trainer, mit dem Ramos unter anderem in seiner ersten Amtszeit viermal die Champions League gewann, schwärmt er in höchsten Tönen. "Er ist entscheidend, der Patron. Er war immer jemand, der dem Spieler Vertrauen entgegengebracht hat. Das macht nicht jeder Trainer."

Zidane werde als Trainer unterschätzt, ließ der Weltmeister von 2010 durchblicken: "Er fasst alles mit einer heiligen Hand an. Ich hoffe, dass es mit ihm lange anhält und man wirklich schätzt, was für eine tolle Person er ist. Er ist ein einmaliger Trainer."

Ramos kam 2005 vom FC Sevilla zu Real 

Ramos Vertrag läuft im Juni 2021 aus. Im Jahr 2005 wechselte er vom FC Sevilla in die spanische Landeshauptstadt, nach 15 Jahren als Leistungsträger avancierte er längst zur lebenden Klub-Legende. 

La Liga ist zurück! DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Und der topfite Defensiv-Star hat noch nicht genug: "Ich werde noch so viele Jahre hier bleiben, wie es der Präsident will. Es liegt nicht an mir. Ich bin hier glücklich und würde meine Karriere gerne hier beenden." Real-Präsident Florentino Perez erklärte prompt: "Ramos wird sein ganzes Leben hier bleiben. Die Fans können sich beruhigen." 

Im Sommer wird es Gespräche zwischen Klub und Spieler geben, wie lange der neue Kontrakt des Kapitäns beim frischgebackenen Meister gehen wird. Im Raum stehen ein bis zwei Jahre. 

Meistgelesene Artikel

Über die anstehenden Verhandlungen zeigt sich Ramos tiefenentspannt. "Ich denke nicht, dass es dabei ein Problem geben wird. Daher bin ich gelassen." 

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image