vergrößernverkleinern
Radamel Falcao war der einzige Torschütze bei Monacos Sieg in Metz © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der französische Meister setzt sich knapp beim FC Metz durch und springt auf Platz eins. Radamel Falcao trifft, Kylian Mbappe steht nicht einmal im Kader.

Der französische Meister AS Monaco hat seine weiße Weste auch am dritten Spieltag der Ligue 1 gewahrt.

Die Monegassen setzten sich dank eines späten Tores von Stürmerstar Radamel Falcao (78.) mit 1:0 (0:0) beim FC Metz durch. Mit der Optimalausbeute von neun Punkten eroberte Monaco die Tabellenspitze von Olympique Lyon zurück.

(DAZN zeigt internationale Top-Ligen wie die Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1 live. Dazu gibt es auch den Mega-Fight Mayweather vs. McGregor! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Shooting Star Kylian Mbappe fehlte wie berichtet im Kader. Der 18 Jahre alte Angreifer, für den Paris St. Germain und Real Madrid mehr als 150 Millionen Euro Ablöse bieten sollen, sei "nicht bei 100 Prozent und nicht in guter Form", sagte Monacos Trainer Leonardo Jardim am Donnerstag.

teilenE-MailKommentare