Draxler spielt groß auf und lindert den Neymar-Schock
teilenE-MailKommentare

Nach Neymar droht auch der zweite Superstar gegen Real Madrid auszufallen. Im Pokal-Viertelfinale zieht sich Kylian Mbappe eine Knöchelverletzung zu.

Für Paris Saint-Germain kommt es in diesen Tagen knüppelhart: Nach Neymar droht mit Kylian Mbappe nun auch der zweite Superstar auszufallen.

Beim klaren 3:0-Sieg im Viertelfinale des Coupe de France gegen Olympique Marseille wurde der 19-Jährige zur Pause wegen einer Knöchelverletzung ausgewechselt.

"Kylian Mbappe hat sich am Knöchel verletzt. Er bat mich, in der zweiten Hälfte draußen bleiben zu können. Ich hoffe, es ist nicht Ernstes", sagte PSG-Coach Unai Emery nach der Partie.

Es könnte zum Wettlauf mit der Zeit für den Franzosen werden – denn bis zum womöglich wichtigsten Spiel der Saison für Paris gegen Real Madrid bleiben nur noch fünf Tage.

OP statt Real: PSG-Coach sauer wegen Neymar

Draxler steht als Ersatz bereit

Sollte dann neben Neymar auch noch Mbappe ausfallen, wäre das ein weiterer erheblicher Rückschlag für den Versuch die 1:3-Hinspielniederlage im Achtelfinale der Champions League noch zu drehen.

Falls Mbappe nicht rechtzeitig fit wird, könnte die große Stunde von Julian Draxler schlagen, der bereits im Pokalspiel gegen Marseille eine starke Leistung zeigte.

Neymar hatte sich noch vor dem Spiel dazu entschieden, seinen lädierten Fuß operieren zu lassen und wird laut seinem Vater sechs bis acht Wochen ausfallen.

teilenE-MailKommentare