Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Ex-Schalker Naldo sieht bei Monaco schon wieder Rot. Im dritten Liga-Spiel fliegt der Brasilianer zum zweiten Mal vom Platz - für eine böse Flugeinlage gegen Dijon.

Der langjährige Bundesligaprofi Naldo hat bei seinem neuen Klub AS Monaco erneut für äußerst negative Schlagzeilen gesorgt.

Der Brasilianer sah beim 0:2 (0:1) bei Dijon FCO schon wieder die Rote Karte (60.) - und kassierte damit im dritten Spiel in der Ligue 1 bereits seinen zweiten Platzverweis.

Ein Novum in den vergangenen 30 Jahren in Frankreichs höchster Fußballliga.

Anzeige

Naldo kam gegen Dijons Tavares viel zu spät und räumte den Gegenspieler mit einer eingesprungenen Grätsche nahe der Seitenlinie rüde um. 

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

Monaco bleibt Vorletzter, der Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz beträgt drei Punkte.

Monaco verliert 1. Spiel nach Henry

Im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Thierry Henry sorgten Chang-Hoon Kwon (24.) und Naim Sliti (69.) für die 13. Saisonniederlage.

Naldo, der erst Anfang Januar vom deutschen Vizemeister Schalke 04 ins Fürstentum gewechselt war, hatte bereits am vergangenen Wochenende Rot gesehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image