vergrößernverkleinern
Jose Mourinho ist seit seinem Aus bei Manchester United ohne Trainerjob
Jose Mourinho ist seit seinem Aus bei Manchester United ohne Trainerjob © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Trainer von Olympique Lyon würde sich "geehrt" fühlen, wenn er von Jose Mourinho ersetzt werden würde. Sein eigener Vertrag ist dabei nur zweitrangig.

Solche Aussagen hört man von einem Cheftrainer einer europäischen Spitzenmannschaft eher selten. 

In einem Interview mit dem Mirror hat der Head Coach von Olympique Lyon zugegeben, dass er sich geehrt fühlen würde, wenn Jose Mourinho im Sommer seinen Job übernehmen würde. 

"Überall wo er war, hat er Trophäen gewonnen. Er hat die Champions League mehrfach gewonnen. Ganz offensichtlich ist er ein großartiger Trainer. Ich würde mich also sehr geehrt fühlen, wenn er mein Nachfolger werden würde", sagte Bruno Genesio dem englischen Magazin.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Wir können Herrn Mourinho einfach nur respektieren. Er ist ein Trainer, der bei allen seinen Trainerstationen Siege und Titel eingefahren hat", lobte er den im Dezember bei Manchester United gefeuerten Portugiesen.

Mourinho will in die Ligue 1

"Ich identifiziere mich vielleicht nicht mit ihm als Persönlichkeit, aber ich respektiere ihn sehr hinsichtlich seiner Rekorde und Errungenschaften im Fußball", führte Genesio sein Loblied weiter aus. 

Grund für die Aussagen des Lyon-Trainers: In einem Interview mit L'Equipe hatte Mourinho verraten, dass er im Sommer gerne einen Job in der Ligue 1 antreten würde. Seine favorisierten Vereine seien Olympique Lyon und die AS Monaco.

Nach Trainerstationen in Portugal, Spanien, England und Italien will der 56-Jährige unbedingt ein fünftes Land seiner Vita hinzufügen. "Ich kann mir vorstellen, dass ich als Coach in der Ligue 1 arbeite", ist sich der derzeit arbeitslose Mourinho sicher. 

Noch keine Vertragsgespräche in Lyon

Wie genau es mit Genesio weitergeht, ist noch unklar. In der Tabelle der französischen Liga rangiert Olympique auf Platz drei. In der Champions League scheiterte man im Achtelfinale am FC Barcelona.

Der Vorsitzende von Olympique Lyon, Jean-Michel Aulas, hat trotz der guten Saison noch keine Verlängerung des im Sommer auslaufenden Vertrages von Genesio angestrebt. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image