Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nizza - Paris Saint-Germain gewinnt auch ohne seinen Superstar Neymar bei Nizza. Angel Di Maria überragt mit einem Doppelpack, auch ein Neuzugang trifft.

Titelverteidiger Paris Saint-Germain hat seine Spitzenposition in der französischen Ligue 1 gefestigt.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel feierte auch ohne den verletzt fehlenden Superstar Neymar bei OGC Nizza einen 4:1 (2:0)-Erfolg. Angel Di Maria (15./21.), der eingewechselte Kylian Mbappe (88.) und Mauro Icardi (90.+1) trafen für die Gäste.

Vor allem der zweite Treffer des Argentiniers verzückte. Mit dem linken Außenrist lupfte der Argentinier den Ball aus spitzem Winkel über den Torwart.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Igniatius Ganago verkürzte zwischenzeitlich für die Gastgeber (67.), die sich durch zwei Platzverweise gegen Wylan Cyprien (74./Gelb-Rot) und Christophe Herelle (77./Rot) selbst schwächten. 

Paris baute seinen Vorsprung auf Verfolger FC Nantes zumindest vorübergehend auf fünf Punkte aus. Neben Neymar musste Tuchel auch weiterhin auf die verletzten Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer verzichten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image